Leserreporter

16. Mai 2018 15:42; Akt: 16.05.2018 16:40 Print

38-Tonnen-Koloss in Wien-Donaustadt umgekippt

Jetzt wird geklärt, wer den dicken Brocken wieder auf die Räder stellen kann.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Betonmischfahrzeug ist am frühen Mittwoch Nachmittag an der Kreuzung Groß-Enzersdorfer Straße / Seestadtstraße umgekippt und auf der linken Seite zu liegen gekommen. Dabei wurde das Führerhaus schwer beschädigt, laut ersten Berichten kam der Fahrer aber ohne Verletzungen davon.

Die Ursache für das Malheur ist zur Stunde noch unbekannt. Das Fahrzeug hatte Beton geladen und wurde laut einem Sprecher der Wiener Berufsfeuerwehr zu einer 38 Tonnen schweren Straßenbarrikade. Wegen des hohen Gewichts stehe noch nicht fest, ob die Florianis den Laster in Eigenregie wieder aufstellen werden, oder einen Spezialisten anfordern.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • WolfgangHeute am 16.05.2018 18:24 Report Diesen Beitrag melden

    Da hat offensichtlich wieder einer

    versucht den Geschwindigkeitsrekord in der Kurve zu brechen.

    einklappen einklappen
  • DaKoarl am 17.05.2018 07:12 Report Diesen Beitrag melden

    Bundesheer???

    Kleiner Tipp: Die österr. Pioniere des Bundesheeres haben super Ausrüstung für solche Fälle. Hr. Kunasek gibt sicher sein Einverständnis und gleichzeitig ist es eine Übung.

  • Karl Rubinstein am 17.05.2018 10:26 Report Diesen Beitrag melden

    Calapan

    So a bledsinn wir haben 3 LKW Abschlepper jeder einzelne könt erm aufheben!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Karl Rubinstein am 17.05.2018 10:26 Report Diesen Beitrag melden

    Calapan

    So a bledsinn wir haben 3 LKW Abschlepper jeder einzelne könt erm aufheben!

  • DaKoarl am 17.05.2018 07:12 Report Diesen Beitrag melden

    Bundesheer???

    Kleiner Tipp: Die österr. Pioniere des Bundesheeres haben super Ausrüstung für solche Fälle. Hr. Kunasek gibt sicher sein Einverständnis und gleichzeitig ist es eine Übung.

  • WolfgangHeute am 16.05.2018 18:24 Report Diesen Beitrag melden

    Da hat offensichtlich wieder einer

    versucht den Geschwindigkeitsrekord in der Kurve zu brechen.

    • Marie am 16.05.2018 20:48 Report Diesen Beitrag melden

      Okay

      Hydraulikprobleme,reifenprobleme usw usw alles möglich. Aber der WolfgangHeute ist natürlich unfallexperte :)

    • Chris am 16.05.2018 22:03 Report Diesen Beitrag melden

      @Marie

      Wetten dass er Recht hat? Weil sie haben am allerwenigsten Ahnung. Die Fliegen alle in der Kurve.

    einklappen einklappen