25. März 2020 17:15; Akt: 25.03.2020 17:15 Print

Makaber! Skelett bewacht Eingang vor Apotheke

Das Coronavirus sorgt österreichweit für Schließungen von nicht lebensnotwendigen Geschäften. Apotheken gehören allerdings nicht dazu.

Bildstrecke im Grossformat »

Fehler gesehen?

Lustig oder doch ein wenig makaber? Ein "Heute"-Leserreporter entdeckte am Mittwoch nämlich ein Skelett, das vor der Schiebetür einer Apotheke in der Krottenbachstraße, Ecke Sollingergasse, in Wien-Döbling platziert wurde.

Auf dem Schild, das um den Nacken des Skeletts angebracht wurde, sind die Worte "Kein Eingang" zu erahnen, womit Kunden wahrscheinlich einen anderen Zugang zur Apotheke benutzen müssen.

Ob das Skelett zur Erheiterung der Kunden oder vorbeigehenden Passanten dienen soll, oder es einfach keinen anderen Platz gab um das Schild anzubringen, ist nicht bekannt.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(rhe)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: