Süßes landet im Müll

09. Januar 2018 14:05; Akt: 09.01.2018 14:43 Print

Wiener Supermarkt wirft kiloweise Schoko weg

Mindestens drei Monate wären die Süßigkeiten noch haltbar – trotzdem kübelt ein Händler Nikolo, Krampus und Mannerwafferl.

Diese Schokolade musste ein Supermarkt-Mitarbeiter wegschmeißen.  (Bild: Leserreporter)

Diese Schokolade musste ein Supermarkt-Mitarbeiter wegschmeißen. (Bild: Leserreporter)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Da stehen jeder Naschkatze die Schnurrhaare zu Berge! Haufenweise Schokolade warf ein Mitarbeiter eines Wiener Supermarkts am Montag in den Müll. "Heute"-Leser Erich gefror das Blut in den Adern. Der Schoko-Liebhaber sah die Tragödie und stellte den "Übeltäter" zur Rede.

Umfrage
Was sollte mit der Schoko passieren?
2 %
52 %
18 %
17 %
11 %
Insgesamt 3475 Teilnehmer

Auf das traurige Schicksal der Süßigkeiten angesprochen antwortete dieser, am Haltbarkeitsdatum liege es nicht. Nikolo, Krampus und Co. könnte man sich noch mindestens drei Monate lang schmecken lassen. Sie wanderten trotzdem in die Tonne. Weil es sich um Schoko mit Weihnachtsverpackungen handelte, müssten diese entsorgt werden: "Nach den Feiertagen kauft die keiner mehr", so der Angestellte.

Verschenken? Geht nicht, fügte der Mitarbeiter hinzu. Warum, das verstehe er auch nicht. Es sei eine Anweisung des Chefs gewesen, die es umzusetzen gelte, sonst müsse er um seinen Arbeitsplatz bangen.

Ist diese Vorgehensweise ihrer Meinung nach gerechtfertigt? Diskutieren Sie mit der "Heute"-Community mit.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


(mz/mp)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gabriele am 09.01.2018 14:21 Report Diesen Beitrag melden

    Kilo weise Schoko im Müll

    Das ist schlichtweg unverständlich! Es gibt bestimmt viele Möglichkeiten, diese Süßigkeiten an weniger begüterte Menschen zu verteilen.

    einklappen einklappen
  • Tobi am 09.01.2018 14:26 Report Diesen Beitrag melden

    Esswn für den Müll

    Das passiert genau so mit Brot, Semmeln, Obst und vielem anderen, was am Wochenende nicht verkauft wird. Egal ob Supermarkt, Wochenmarkt oder Großmarkt. Überall wandert Tonnenweise gutes Essen in den Müll

    einklappen einklappen
  • Ich am 09.01.2018 14:20 Report Diesen Beitrag melden

    Ich

    Wo ist die Regierung wenn's um Verschwendung geht

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Helga Glas am 12.01.2018 19:10 Report Diesen Beitrag melden

    Keinen

    Hallo. Lebensmittel die in Ordnung sind und noch dazu in Originalverpackung wegzuschmeißen gehört verboten. Mfg Helga

  • Iris Winkler am 10.01.2018 20:25 Report Diesen Beitrag melden

    Furchtbar Schoki im Müll

    Wieso man das nicht spenden kann versteh ich nicht. Wenn man nachfragt was mit Ware geschieht die fast abläuft heisst die Antwort "Wiener Tafel" fragt man per Mail gibt's eine Wischi waschi Antwort ja es ist eh nicht so viel was weggeworfen wird und viel wird gespendet. Ich dachte durch die 50% Aufkleber "Lebensmittel sind kostbar" hätte sich etwas geändert. Aber etwas wegzuwerfen das noch Monate haltbar ist ist eine schweinerei wieso hat man es nicht jemanden von Foodsharing gegeben. Ich bin da auch schon ne Weile dabei. fairteilen macht Spass.

  • Norbert Pomberger am 10.01.2018 04:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hr.

    Ein Kinderheim hätte sich sich sicher gefreut.

    • franka am 10.01.2018 06:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Norbert Pomberger

      falsch,,die DÜRFEN das genauso wenig nehmen wie wieviele andere

    • Michi am 10.01.2018 08:33 Report Diesen Beitrag melden

      @Norbert Pomberger

      In Anbetracht der Symbolik des Nikolaus nehme ich eher an, dass es genügend Eltern gibt, die aus Glaubensgründen dagegen gewesen wären. Und dann darf man's den anderen auch nicht geben. So läuft's.

    einklappen einklappen
  • poly glott am 10.01.2018 03:32 Report Diesen Beitrag melden

    Gelee-Eier und Goldhasen von Lindt!

    Die meisten Supermarktketten geben Überschussartikel dem Sozialmarkt, der die Sachen dann gratis oder fast gratis diversen Sozialpassinhabern zukommen lässt. Bei Nikoläusen und Weihnachtsschokolade ergibt sich aber eine Schwierigkeit. Ein großer Teil der Konsumenten solcher Gratisgaben besteht aus Moslems. Deren Gefühle würden durch den Anblick christlicher Symbole verletzt, und das wäre unmenschlich. Diese Schokofreunde müssen somit auf Osterhasenmüll warten, das Nagetier ist meines Wissens so halbwegs halal.

    • Jaich am 10.01.2018 12:14 Report Diesen Beitrag melden

      Ich, wersonst

      Die müssen dann mit den Bergen an Chips Vorlieb nehmen, die es in den Märkten gibt. Es gibt ja für Jeden was, also genug.

    einklappen einklappen
  • Angel66 am 09.01.2018 22:55 Report Diesen Beitrag melden

    Urrassen...pfui

    ...und außerdem sind diese Produkte (Saisonware) sowieso unverschämt teuer. 100g MilkaSchokolade kostet 99 cent, 50g Nikolo oder Osterhase 4Euro...zzz...wir die Kunden sind selber schuld...und ob jetzt der Supermarkt wegschmeißt oder der PrivatHaushalt ist auch schon wurscht....einfach traurig...lassts doch einmal die Erzeuger auf ihrem Müll sitzen...kauft wie früher exotisches Obst, "normale Süßigkeiten" und dazu 1 symbolischen Nikolo oder Osterhasen...vielleicht gibts dann auch wieder regulierte Preise..und ALLE können sich einen leisten

    • Jaich am 10.01.2018 12:15 Report Diesen Beitrag melden

      Ich, wersonst

      Früher war Schokolade auch Luxus gewesen. Jetzt auf einmal nimmer? Man zahlt doch die Entsorgung mit. Oder, wer soll die bezahlen? - Also: Teuer ists und bleibts.

    einklappen einklappen