Feuerwehr-Einsatz

11. Januar 2018 13:05; Akt: 11.01.2018 14:04 Print

Säureaustritt bei Batterie legte Bawag-Dienste lahm

Stundenlang waren am Donnerstag die Dienste der heimischen Bawag und ihrer Töchter Easybank und Sparda Wien ausgefallen. Eine Batterie war schuld.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Heimische Bankkunden konnten am Donnerstag stundenlang weder Banking-Sienste durchführen, noch mit Karte bezahlen oder Geld abheben. Auch die Webseiten der Bawag, Easybank und Sparda Wien waren offline. Von Seiten der Bawag wurde ein technisches Problem bei einem Provider als Ursache für den Ausfall genannt und um Verständnis gebeten.

Umfrage
Sind Sie von der Störung betroffen?
58 %
22 %
20 %
Insgesamt 466 Teilnehmer

Als mögliche Ursache ergaben "Heute"-Nachforschungen einen Einsatz am Wiener Arsenal. Verfolgt man die Daten-Route zum Bawag-Server zurück, dann endet sie bei der Telekom-Austria. Demnach könnte ein Router oder Serverknoten ausgefallen sein. Die Feuerwehr bestätigt zumindest einen Einsatz am Wiener Asrsenal, es sei zu einer "Rauchentwicklung in einem Serverraum" gekommen.

Batterie war schuld

Bestätigung für diesen Zusammenhang gab es um 13.30 Uhr von der Telekom. "Aufgrund eines Batterieschadens an der unabhängigen Stromversorgungsanlage eines Teilbereiches des Rechenzentrums im Arsenal kam es heute am späten Vormittag zu einer kurzfristigen Unterbrechung einiger IT Systeme. Es gab keinen Netzausfall", so eine Telekom-Sprecherin.


Hier kam es zu dem Batterie-Zwischenfall. (Quelle: Video3)

"Die austretende Batteriesäure führte zu einer Rauchentwicklung und dadurch zu einem nachfolgenden Feuerwehreinsatz. Es gab kein Brandereignis. Der sichere Betriebszustand der Stromversorgung und damit der Betrieb des Rechenzentrums im Arsenal ist inzwischen wieder hergestellt. Bei einzelnen Kunden kann es noch zu Serviceunterbrechungen kommen, an deren Behebung wir mit Hochdruck arbeiten", hieß es weiter. Einer der Kunden sei auch die Bawag.

Ab 13.30 Uhr waren die Dienste der betroffenen Banken wieder erreichbar.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(rfi/bart)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Helmut am 11.01.2018 17:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bawag

    Bei der Bawag fällt nicht nur der Server aus, viele Geräte sind völlig veraltet und gehören längst ausgetauscht.

  • EGON am 12.01.2018 07:39 Report Diesen Beitrag melden

    BAWAG

    Elsner Bank, da wunderts keiner mehr Was! Jede Art von ausreden ist gut, damit derjenige an sein Geld nicht rein kann. Und wer wird für die Unannehmlichkeiten aufkommen? Siecher niemand! Die Elsner Bank drückt sich sicher davon. Aber wer die Raten nicht Pünktlich zahlt oder sein Konto nicht bedeckt ist, da kommen schon die Mahn Gebühren und der gleichen! Elsner Bank bleibt Elsner Bank BAWAG ist eine Rockefeller Goldman Sachs Zweigstelle, das ist die Neue NWO!

  • Luxus am 11.01.2018 17:04 Report Diesen Beitrag melden

    Noch nicht in der Cloud?

    Noch nicht in der Cloud? Das wäre mit dem richtigen Hosting nicht passiert.. achja sorry: Datensicherheit, Vebraucherrechte.. müssen ja alle in Österreich physikalisch stehen die Server "Kisten", dann passiert halt sowas!! ;-)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Alex am 12.01.2018 07:55 Report Diesen Beitrag melden

    Erinnerungen

    Jööö, auf diesem Parkplatz im Arsenal hab ich Anfang der 90er, als junger Burli, Autofahren gelernt.

  • EGON am 12.01.2018 07:39 Report Diesen Beitrag melden

    BAWAG

    Elsner Bank, da wunderts keiner mehr Was! Jede Art von ausreden ist gut, damit derjenige an sein Geld nicht rein kann. Und wer wird für die Unannehmlichkeiten aufkommen? Siecher niemand! Die Elsner Bank drückt sich sicher davon. Aber wer die Raten nicht Pünktlich zahlt oder sein Konto nicht bedeckt ist, da kommen schon die Mahn Gebühren und der gleichen! Elsner Bank bleibt Elsner Bank BAWAG ist eine Rockefeller Goldman Sachs Zweigstelle, das ist die Neue NWO!

  • WolfgangHeute am 11.01.2018 19:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vermeidbar?

    Da die Stromversorgungsanlagen immer kompakter werden führt der Ausfall einer einer Zelle oft zum Ausfall des gesamten Systems.

  • Engelmayr martin am 11.01.2018 18:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Herr

    So eine Frechheit meine frau steht hochschwanger beim Lidl und nix geht sie hat geglaubt sie versinkt in Boden

    • nicht allein am 11.01.2018 20:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Engelmayr martin

      Sie war nicht die einzige ;)

    • Manuel am 11.01.2018 20:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Engelmayr martin

      Ja von wegen geld abschaffen hab noch nie mit Karte bezahlt!!!! Und werde es auch nie

    • mcgyver am 11.01.2018 23:49 Report Diesen Beitrag melden

      Einkauf??

      seinerzeit hieß es am Gürtel - nur Bares ist Wahres! Hat sich nun wieder mal bestätigt, vor allen bei den überaus wichtigen Zeitgenossen, die eine Semmel und ein Cola mit der Bankomatkarte zahlen......

    einklappen einklappen
  • Helmut am 11.01.2018 17:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bawag

    Bei der Bawag fällt nicht nur der Server aus, viele Geräte sind völlig veraltet und gehören längst ausgetauscht.