Gefahr Videoanruf

10. Oktober 2018 13:40; Akt: 10.10.2018 13:43 Print

Vorsicht! WhatsApp-Lücke gefährdet Ihr Smartphone

Mit einem Videoanruf könnten Angreifer eine Sicherheitslücke bei WhatsApp und das Smartphone des Nutzers sabotieren. Das müssen Sie tun, um wieder sicher zu sein.

Milliarden Nutzer weltweit betroffen: Sicherheitslücke bei Messenger-Dienst WhatsApp (Quelle: Glomex/Focus Online)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein einziger Videoanruf soll genügen, um Angreifern den Zugriff auf das eigene Smartphone zu ermöglichen und es direkt zu kapern. Dies berichtet das deutsche Digital-Portal heise.de am heutigen Mittwoch. Durch die Lücke sind potenziell Milliarden von Nutzern gefährdet.

Umfrage
Nutzen Sie WhatsApp?

Ein Team von Elite-Hackern habe im Rahmen von Googles Project Zero den Fehler entdeckt und publik gemacht, eine Woche nachdem WhatsApp eine fehlerbereinigte iOS-Version bereitgestellt habe. Das Update für Android-Geräte gibt es seit dem 28. September.

Den einzigen Schutz bietet ein Update. Nutzer sind deswegen angehalten, zu überprüfen ob die neueste Version des Messenger-Dienstes installiert ist. Für iPhones ist diese WhatsApp 2.18.93 und bei Android-Telefonen Version 2.18.302, beziehungsweise 2.18.306 in Googles Play Store.

Nur alte Version im Play Store – das können Sie tun:
Wie "heise.de" meldet, wird manchen Nutzern im Googles Play Store lediglich die WhatsApp-Version 2.18.293 vom 24. September angeboten. Gemäß den Angaben von Googles Project Zero müsste diese noch verwundbar sein. Der Download der aktuellsten Version ist zwar über die Website von WhatsApp möglich, doch davon wird abgeraten. Denn dazu muss der User Android erst das Installieren von Apps aus unsicheren Quellen erlauben.

Da derzeit noch keine akuten Angriffe über diese Lücke bekannt seien, sollte man lieber einen oder zwei Tage warten, bis Google das Update im Play Store nachreicht.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Themen

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • manta manta am 10.10.2018 15:38 Report Diesen Beitrag melden

    whatsapp?

    schon lange nicht mehr! wer auf videotelefonie verzichten kann ist mit telegram besser dran.

    einklappen einklappen
  • isabell am 12.10.2018 16:00 Report Diesen Beitrag melden

    mir egal

    ich nute soetwas nicht weder whats app noch facebook noch twitter oder instagram soetwas braucht man nicht und jeder der es nützt ist selber schuld

  • Hansi am 10.10.2018 15:13 Report Diesen Beitrag melden

    Freiheit...

    ...ist: sich nicht jeden Unsinn bedingungslos hingeben zu müssen. Und ja: Ich habe Freunde. Sogar solche denen man die Hand schüttelt. Und mit denen es einen Riesenspass macht fortzugehen und sich OHNE das Handy zu unterhalten. Für eine Menge Leute undenkbar. Ich weiß, ....Arme Hascherln. .....

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • isabell am 12.10.2018 16:00 Report Diesen Beitrag melden

    mir egal

    ich nute soetwas nicht weder whats app noch facebook noch twitter oder instagram soetwas braucht man nicht und jeder der es nützt ist selber schuld

  • manta manta am 10.10.2018 15:38 Report Diesen Beitrag melden

    whatsapp?

    schon lange nicht mehr! wer auf videotelefonie verzichten kann ist mit telegram besser dran.

    • MrRay am 10.10.2018 15:51 Report Diesen Beitrag melden

      Erfolgreich

      Das eine nimmt dem anderen nichts weg, ....

    einklappen einklappen
  • Hansi am 10.10.2018 15:13 Report Diesen Beitrag melden

    Freiheit...

    ...ist: sich nicht jeden Unsinn bedingungslos hingeben zu müssen. Und ja: Ich habe Freunde. Sogar solche denen man die Hand schüttelt. Und mit denen es einen Riesenspass macht fortzugehen und sich OHNE das Handy zu unterhalten. Für eine Menge Leute undenkbar. Ich weiß, ....Arme Hascherln. .....

    • MrRay am 10.10.2018 15:50 Report Diesen Beitrag melden

      Bericht

      Sehr sinnvoller Beitrag zum aktuellen Bericht, es gibt schon genug Selbstdarsteller, also bitte verschone sie uns.

    einklappen einklappen