Vorsorge ist nicht mehr leistbar?

27. Mai 2019 12:10; Akt: 11.07.2019 11:23 Print

Entkräftet: Sechs Mythen der Altersvorsorge

Wer nicht früh beginnt, hat schon verloren und das Geld unter dem Kopfkissen ist am besten angelegt? Was Sie bei der Altersvorsorge beachten sollten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?
Umfrage
Haben Sie sich schon mit Altersvorsorge auseinandergesetzt?

Die Pension ist ein Thema, das vor allem junge Menschen weit von sich weg schieben. Aber nur auf einer grundlegenden Auseinandersetzung mit Finanzen basiert auch ein neues Bild von Vorsorge. Jeder kann es schaffen - es braucht nur Selbstständigkeit. In der Bildstrecke decken wir sechs Mythen zum Thema Finanz und Vorsorge auf.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(GA)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • zachaeus am 29.05.2019 14:33 Report Diesen Beitrag melden

    Wer hat HEUTE

    diese Finanztipps geflüstert? Tipp 5 - auf welchem Spar- bzw. wer weiß was Konto fällt seit wann keine Inflation mit Verminderung an? Bitte veröffentlichen!

  • Ehklar am 18.06.2019 13:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur ich

    Sie größte Mythe in der Altersvorsorge ist, dass man "vorsorgen" soll. Den Leuten wird überschüssige Kaufkraft abgeschöpft, am Ende muss man froh sein wenn man sein eigenes Geld wieder bekommt. Wer vorsorgen will, soll es SELBST tun. Warum sollten Fremde auf Euer Geld besser aufpassen als Ihr selbst? Und für eine Vorssorge in zB 40 Jahren heute schon einzahlen ist zumindest sehr ambitioniert. Bis dahin kann einiges schief gehen...

  • schurkraid am 17.06.2019 22:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    supi

    sparen zahlt dich garb nimmer aus bei dem zinsatz. unterm kopfkisse hab ich das selbe geld. für 10000 euro aufn sparbuch bekommt man z.b. 14 euro und 6 euro werden steuern wieder abgeknöpft 1 jahr also sparen für 8 euro. bausparer wos mehr zib nsen gibt ebenfalls nach 6 jahreb mit 100 euro im monat kommen um die 150 euro raus 6 jahre sparen für 150... in 6 jahren sind dank der inflation die 150 auch nix mehr wert

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Gratis am 25.06.2019 10:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tip

    Altersvorsorge geht so. Man geht in ein Land wo man relativ viel verdient und gibt dort nur das nötigste aus und spart ordentlich bis zur Rente, dann zieht man wieder in ein anderes Land und verlebt seinen Lebensabend in völliger finanzieller Zufriedenheit. Beispiel: ich Deutscher arbeite in der Schweiz, kaufe soweit geht alles in F, D, oder A ein und werde zur Rente vielleicht in Polen an der Ostsee leben. Im Augenblick kann ich 1000,- Euro Problemlos zur Seite legen, trotz Familie und Haus.

  • Kostolahmi am 24.06.2019 10:04 Report Diesen Beitrag melden

    Die EU

    Die Finanzkraft soll wieder in Aktien und Fonds gesteckt werden, damit ich verliere und andere Gewinnen... Danke Draghi du der alle mit 0 Prozent Zinsen enteignet. OEXIT

  • Deptslave am 23.06.2019 17:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was den noch

    Altersvorsorge und Inflation, während das Angesparte Geld immer weniger Kaufkraft hat, profitieren eigentlich nur die Institute von der Sorge der Altersarmut. Derzeit muss jeder 50.Jahre arbeiten wenn mit 15 eine Lehre begonnen wir,das sollte doch reichen als Altersvorsorge, oder?

  • mopsi am 21.06.2019 03:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    fr

    mit 10 Jahren 25 Euro mon wegzulegen? Hat man mit 10 schon ein Einkommen? Nicht alle bekommen Taschengeld....

  • Ehklar am 18.06.2019 13:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur ich

    Sie größte Mythe in der Altersvorsorge ist, dass man "vorsorgen" soll. Den Leuten wird überschüssige Kaufkraft abgeschöpft, am Ende muss man froh sein wenn man sein eigenes Geld wieder bekommt. Wer vorsorgen will, soll es SELBST tun. Warum sollten Fremde auf Euer Geld besser aufpassen als Ihr selbst? Und für eine Vorssorge in zB 40 Jahren heute schon einzahlen ist zumindest sehr ambitioniert. Bis dahin kann einiges schief gehen...