Gute Alternativen

12. Dezember 2018 14:27; Akt: 12.12.2018 16:25 Print

Die besten Jobs ohne Studium

Ein universitärer Hochschulabschluss ist nicht zwingend die einzige Basis für beruflichen Erfolg. Es gibt einige Alternativen von Berufsfeldern, in denen man auch ohne akademischen Grad gut verdienen kann.

ProSieben

Zum Thema
Fehler gesehen?

Oft hat es bei der Berufssuche den Anschein, dass in den meisten Bereichen ein Studium für Karrieremöglichkeiten die bindende Voraussetzung sei. Dabei gibt es neben den steigenden Studentenzahlen eine genauso hohe Abbruchrate und niedrige Einstiegsgehälter - auch am akademischen Markt.

Dabei ist der akademische Grad nicht entscheidend, um gut Geld zu verdienen. Hier kommen die besten Jobs ohne Studium:

Fluglotse

Voraussetzung ist eine gute Matura. Die Überwachung des Flugraums ist ein sehr herausfordernder Beruf. Durch die Dauerkonzentration am Radar, wo man mit internationalen Codes kommuniziert, wird man sehr in Anspruch genommen. Man arbeitet 5 Tage am Stück und hat dann 3 Tage frei. Nur jeder 10. besteht überhaupt den Aufnahmetest und 80 Prozent der Auszubildenden schaffen die 3-jährige Ausbildung. Das Einstiegsgehalt beginnt bei 6.ooo Euro brutto.

Pilot

Bevor Sie die Steuerung von Flugzeugen übernehmen, warten mindestens 150 bis 200 Flugstunden auf Sie. Die selbst zu übernehmenden Ausbildungskosten betragen ca. 150.000 Euro. In Zukunft könnte es das Angebot einer Finanzierung geben. Die Ausbildung dauert 1,5 bis 3 Jahre. Man arbeitet 5 Tage die Woche. Das Einstiegsgehalt beträgt 2.900 bis 4.000 brutto.

Bankkaufmann

Freundlichkeit und ein Hang zur Welt der Zahlen sind dafür notwendig und man muss mindestens einen Realschulabschluss haben. Die Ausbildungsdauer beläuft sich auf 1,5 bis 3 Jahre. Die Tätigkeiten reichen von Beratung bis Verwaltung. Man hat den Überblick über Aktienkurse, Geldfragen und wickelt Verträge ab. Die Arbeitszeit verteilt sich auf mindestens 5 Mal die Woche. Die Konkurrenz ist groß. Das Einstiegsgehalt liegt zwischen 1.800 und 2.700 Euro brutto.

Fahrlehrer

Als Fahrlehrer braucht man gute Nerven und viel Geduld. Der Verdienst liegt zwischen 3.300 bis 4.000 Euro. Man muss ein Mindestalter von 21 aufweisen. Die Prüfungsgebühren betragen 11.000 Euro. Die Ausbildung dauert ein Jahr und die Nachfrage ist sehr groß.

Mechatroniker

Sie brauchen einen Hauptschulabschluss. Die Ausbildungsdauer beträgt 3,5 Jahre und die Entlohnung beläuft sich auf 1.800 bis 2.100 Euro brutto als Einstiegsgehalt. Handwerkliches Geschick und technisches Interesse sind Voraussetzung für das Montieren von komplexen Systemen einer Maschine und die Installation von Steuerungsprogrammen.

Müllmann

Die Nachfrage ist groß. Man ist fest angestellt und hat Anspruch auf 30 Tage Urlaub im Jahr. Das Gehalt liegt zwischen 3.000 und 3.500 Euro brutto.

Aufzugsmechaniker

Der Held in einer Notsituation. Dafür brauchen Sie eine Mechatronik-Ausbildung und müssen krisensicher arbeiten können. Das Gehalt für die 24-Stunden-Befreiungs-Bereitschaft liegt bei 4.000 Euro.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(GA)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • UnbequemAberWahr am 13.12.2018 11:09 Report Diesen Beitrag melden

    Bitte...

    ... "Politiker" nicht vergessen! Nach erfolglosem Maturaversuch oder abgebrochenem Studium lebt es sich als angehöriger der obersten Privilegierten-Klasse in Österreich auch ohne entsprechende Ausbildung sehr gut! Minister oder mehr kann jeder werden! Ein Wechsel in ein anderes Resort ist auch meist nur das Ergebnis von parteiinternen Umtrieben, hängt nicht (nie?) von der Kompetenz der Person ab... Also: wenn's nix könnts, aber viel verdienen wollt's, brave Baddei-Soldaten werden... und immer rücksichts- und rückgratlos zum hart umdrängten Futtertrog vorkämpfen!

  • katja am 12.12.2018 16:38 Report Diesen Beitrag melden

    welch ein märchen!

    der verdienst eines fahrlehreres ist wesentlich geringer! keine aufstiegschancen und die schüler sagen nach der bestandenen prüfung nicht einmal mehr dankeschön! daher ist von diesem beruf dringendst abzuraten - kein verdienst aber eine sehr große verantwortung!

    einklappen einklappen
  • SockenRambo am 12.12.2018 18:50 Report Diesen Beitrag melden

    Unendlich lange Liste

    Sie ließe sich beliebig erweitern. Traditioelle Gewerbe beispielsweise Import Exportgewerbe von Kunstgegenständen Reliquien und exotischen Gewürzen bis zum Betreiben von Tier-friedhöfen und krematorien . Aber besonders das Internetz liefert neue Möglichkeiten. Diskussionsforen anonym ohne Zensur und Werbung oder ein Facebook, Twitter oder Wikipedia 2.0 über Mitgliedsbeiträge finanziert.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Berta von Suttner am 09.01.2019 01:41 Report Diesen Beitrag melden

    Die besten Jobs ohne Studium...

    ...SIND NUR GEGRÜNDET WORDEN FÜR subhumane ideologisierte Wirtschaftimmigranten um deren Existenz leider zu ermöglichen... aber auch deren Zeit wird kommen ;)

  • Gerti Heuniger am 08.01.2019 00:23 Report Diesen Beitrag melden

    Die meisten MIT Maturaabschluß...

    ..sitzen ja sowieso bei Merkur / Billa / etc. an der Kassa ;)

  • Josef63 am 01.01.2019 21:25 Report Diesen Beitrag melden

    Erfolgreicher Schulabbrecher

    Ich habe mit 17 seinerzeit das Gymnasium nach 7 Fetzen im Sommer vorzeitig verlassen. Ich habe die Matura in meinem Job als Autoverkäufer bei VW nie benötigt und immer ein kleines Vermögen verdient. Im März gehe ich mit 63 in den verdienten Ruhestand.

  • Ehklar am 23.12.2018 16:26 Report Diesen Beitrag melden

    Nur ich

    LARIFARI!!! Fragt die rote Brut, welche Jobs die besten sind ohne akademische Ausbildung! Oder fragt mal Frau Kopiert und Konsorten!

  • Nico am 20.12.2018 23:35 Report Diesen Beitrag melden

    Artikel ist aus Deutschland übernommen

    Die Nachfrage und Gehälter dieser erwähnten Berufe wurden allesamt aus Deutschland übernommen. Einstiegsgehalt der Fahrlehrer sind schäbige 2.100 Brutto in Österreich

    • zachaeus am 11.01.2019 16:47 Report Diesen Beitrag melden

      Zu viel!

      Wenn ich mir das so anschaue, was auf Österreichs Straßen mit Fahrzeugen unterwegs ist, wäre die BMS mehr als gerecht.

    einklappen einklappen