25. März 2020 14:28; Akt: 25.03.2020 17:17 Print

Beauty-SOS! Haare selber färben - bitte nicht!

Friseure & Beauty-Salons bleiben wegen des Coronavirus bis auf weiteres geschlossen. Wir verraten dir, wie du dennoch nicht auf deine Beauty-Routine verzichten musst.

Hairstylistin Carola Staudinger warnt: Nicht selber die Haar färben und wenn doch, dann bitte mit vom Friseur abgemischter Farbe. (Bild: iStock)

Hairstylistin Carola Staudinger warnt: Nicht selber die Haar färben und wenn doch, dann bitte mit vom Friseur abgemischter Farbe. (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Zeiten des Coronavirus ist alles anders! War es gestern noch ganz normal, dir beim Friseur die Haare schneiden zu lassen, dir deine Nägel machen zu lassen und dir im Day Spa eine Massage zu gönnen, so ist das bis auf weiteres alles gestrichen. Die Österreicher müssen auf Distanz gehen und Schönheitssalons bleiben vorerst geschlossen.

Damit du in den nächsten Wochen dennoch nicht auf deine Beauty-Routine verzichten musst, versorgen wir dich täglich mit neuen Tipps.

Die Haare einfach selber zu Hause färben - das sagt der Profi

"Färbt eure Haare nicht selber. Es kommt auf viele Faktoren an. Struktur, Zustand, habe ich viele Rotpigmente, welchen Farbton möchte ich erreichen. Dafür darf man nicht genau diesen Ton nehmen, sondern muss oft noch etwas dazumischen, zum Beispiel eine Gegenfarbe. Außerdem muss man auf die Einwirkzeit achten", warnt Hairstylistin Carola Claudia Staudinger. "Noch dazu kommt, dass es für den Friseur oft schwierig ist, Drogeriefarben wieder auszubessern."

Die Expertin rät dazu, die jetzige Zeit zu nutzen und das Haar erholen lassen. Du erträgst den Anblick des grauen - oder auch nicht grauen - Haarnachwuchses dennoch nicht? Und du schafft es nicht, mit dem Färben bis zum Ende der Ausgangssperre und den Schließungen von Friseuren sowie Beauty-Salons zu warten? Dann hilft laut Carola Staudinger nur noch eins: "Viele Friseure bieten jetzt an, die Farbe für dich zusammen zu mischen. Du kannst sie dir dann abholen und selber auftragen." Dieses Angebot macht die Hairstylistin auch ihren Kunden.

Tipps zum Haare färben

1. Die Haare mit einem Stielkamm teilen und die Coloration vom Ansatz bis in die Spitzen einarbeiten. Zügig vorgehen, damit das Ergebnis gleichmäßig wird. Die Einwirkzeit beginnt erst, wenn die Farbe komplett aufgetragen wurde – Wecker stellen!

2. Bereits colorierte Haarteile können mit einer Klammer weggesteckt werden. Achtung: Die Klammer darf nicht aus Metall sein, da Farbe und Metall miteinander reagieren.

3. Falls Ohren oder Stirn etwas Farbe abbekommen haben, kann diese ganz einfach mit einem feuchten Wattepad entfernt werden.

4. Die Haare nicht mit Folien oder einem Handtuch abdecken – die Farbe braucht Sauerstoff, um sich zu entfalten.

5. Nach der vorgegebenen Einwirkzeit die Haare mit warmem Wasser aufschäumen, damit sich alle Farbreste aus der Kopfhaut lösen. Danach die Haare gut waschen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(kiky)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: