Beleidigung via Instagram

06. Dezember 2018 10:07; Akt: 06.12.2018 10:11 Print

Cavalli beschimpft Königin der Mode-Bloggerinnen

„Du stillst nicht, weil du deine Brüste nicht ruinieren willst.“ Modemacher Roberto Cavalli hat über Instagram die erfolgreiche Modebloggerin Chiara Ferragni zutiefst beleidigt.

 (Bild: Reuters)

(Bild: Reuters)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Mode- und Beauty-Industrie rund um Blogger und Influencer trägt immer wieder diverse Fehden über soziale Medien aus, die dann zu einem Spielfeld für gegenseitige Seitenhiebe wird. Nun mischt sich auch einer der größten Designer der Welt unter die streitende Social-Media-Meute: Kein geringerer als Roberto Cavalli teilt gegen Star-Influencerin Chiara Ferragni aus und kritisiert dabei nicht nur ihren Stil scharf, sondern auch ihre mütterlichen Kompetenzen.

„Du machst nur Werbung für deinen Bauchnabel. Wer glaubst du, dass du bist? Du bist nur eine Geldmaschine Es gibt weder Spontanität noch Liebe, bei dem was du machst.“ Diesen Kommentar hinterließ Cavalli unter einem Dessous-Foto der 31-jährigen Bloggerin, das im Rahmen einer Kooperation mit Intimissimi entstand.



Schuss unter die Gürtellinie?

Als Zweifel an der Ernsthaftigkeit des kritischen Kommentars aufkamen, schießt der 78-jährige Modemacher nach: „Du stillst nicht, weil du deine Brüste nicht ruinieren willst.“ Und: „Angezogen bist du viel schöner!“

Sein Chef-Designer Paul Surridge, der die kreative Leitung des Labels "Roberto Cavalli" inne hat, schien seinem Wutausbruch nicht viel Beifall abgewinnen zu können und entschuldigte sich bald danach für dessen Verhalten. Mittlerweile hat auch Cavalli selbst seine ausfallenden Worte zurückgenommen. "Ich hoffe, dass ich mir nicht deine Bewunderung und deine Freundschaft verspielt habe", schreibt er. "Ich kenne dich schon lange und schätze dich! Ich bin sehr impulsiv."

Er ist jedoch nicht der erste Kritiker unter den Designern: Stefano Gabbana bezeichnete das Dior-Kleid, das die Bloggerin bei ihrer Hochzeit trug, unlängst als „billig“.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(GA)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: