03. April 2020 20:17; Akt: 03.04.2020 20:17 Print

Erstes Foto: So sieht "unser" Corona-Virus aus

Das Coronavirus ist österreichisch. Der AGES ist ein "Foto" gelungen, man sieht nun erstmals, wie das Virus unter dem Mikroskop aussieht.

So sieht das

So sieht das "österreichische" Coronavirus aus. (Bild: AGES)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Einer aktuellen Analyse der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) zufolge ist das Coronavirus mittlerweile zum Großteil "österreichisch". Nur noch 3,5 Prozent der Ansteckungen erfolgten im Ausland.

So schaut's aus
Unser heimisches Virus hat - unter dem Mikroskop betrachtet - allerhand Eigenheiten, die es von denen aus anderen Ländern unterscheidbar machen. Der AGES ist es gelungen, ein "Foto" des Virus unter dem Mikroskop zu machen.

Man muss sich vorstellen: Das Virus ist unvorstellbar klein. Nur unter dem Elektronenmikroskop kann man es erkennen. Es ist zwischen 80 und 150 Nanometer groß. Ein Nanometer ist ein Millionstel Millimeter, erklärt die AGES-Expertin Susanne Richter der APA.

Von ersten Coronapatienten
Die aktuellen Bilder des "österreichischen" Coronavirus stammen aus einer Analyse von vor einigen Wochen. "Die Probe stammt von einem der ersten Patienten mit SARS-CoV-2-Infektion", sagt Richter.

Auf dem Bild sieht man das runde Virus und die sogenannten Spike-Proteine (S-Proteine) rundherum. Mit diesen Proteinen dockt der Erreger an seine Zielzellen an.

++ Alle aktuellen Infos zum Coronavirus und Österreich gibt's hier ++

Die aktuelle Corona-Karte für Österreich:

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(csc)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.