Fitter Ausblick

09. November 2018 10:56; Akt: 09.11.2018 10:57 Print

Diese 5 Fitness-Trends erwarten uns 2019

HIIT, Wearables oder Bodyweight-Training? Mit den folgenden fünf schwergewichtigen Fitnesstrends können wir 2019 rechnen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

HIIT, also High Intensity Interval Training, gilt als das zurzeit beliebteste Workout. Doch soll ihm seine Spitzenposition schon bald streitig gemacht werden. Und zwar von einer Trainingsform, die schon in den 80er- und 90er-Jahren für Begeisterung sorgte.

Die Fitnesstrends 2019 zeigt die Worldwide Survey of Fitnesstrends, eine jährlich in den USA von Sportverbänden durchgeführte Expertenumfrage.

Die weltweit fünf größten Trends

1
Wearable Technology

Wearables wie Sportuhren, Schrittzähler, Herzfrequenzmesser und Brillengläser mit GPS nehmen im Trend-Ranking 2019 den Spitzenplatz ein. Die technischen Helfer unterstützen und motivieren immer mehr Menschen, das eigene Fitnessziel zu erreichen.

2
Gruppentraining

Ob Aerobic, Zumba oder anderes – dass das Workout in der Gruppe gefragt ist, zeigt der Blick auf die Kurspläne von Fitnessstudios.

3
HIIT

Das hochintensive Intervalltraining erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Ein schnelles Workout, das Ausdauer- und Krafttraining kombiniert. Es hat den Ruf, ein effektives Programm für rasche Resultate zu sein.

4
Senioren-Fitness-Programme

Diese werden laut Worldwide Survey of Fitness Trends immer mehr gefragt sein. Die Forscher erklären den Trend damit, dass ältere Menschen länger fit sein wollen und sich das meist auch leisten können.

5
Bodyweight-Training

Das Workout mit dem eigenen Körpergewicht, ist beliebt, weil es dafür keine Geräte braucht. Es zählen Wille und die eigene Muskelkraft. So lässt sich überall trainieren und Intensität sowie Übungen den eigenen Bedürfnissen anpassen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(Red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: