Während Fahrt betankt

11. Januar 2018 10:26; Akt: 11.01.2018 11:32 Print

5er BMW driftet zum Weltrekord

Acht Stunden lang driftete ein BMW M5 im Kreis, legte dabei 374,2 Kilometer zurück – Rekord. Cool: Der Wagen wurde während des Driftens betankt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Hoffentlich hat Johan Schwartz kein Schleudertrauma bekommen: Der BMW-Fahrlehrer drehte sich mit dem neuen M5 auf einer sogenannten Schleuderplatte (Skid Pad) acht Stunden lang im Kreis und sicherte sich einen Eintrag ins Guiness Buch der Rekorde: Er überbot den alten Rekord (230,1 Kilometer) klar, schaffte 374,2 Kilometer.

Der M5 musste dabei mehrmals betankt werden: Wie bei Militärflugzeugen in der Luft oder Kriegsschiffen zu Wasser ist dies bei voller Fahrt geschehen – im Video oben ist zu sehen wie.

In einem zweiten Video erklärt Schwartz, wie man diesen Rekord geschafft hat:

(jm)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • overgeil am 12.01.2018 10:03 Report Diesen Beitrag melden

    auf etwas sparen

    Wenn man sein ganzen Leben auf so ein Auto spart und es sich dann endlich kaufen kann,wird man arbeitslos und der Basti nimmts einen weg...

  • mitdenker am 11.01.2018 17:10 Report Diesen Beitrag melden

    Tip an den Berichtverfasser:

    Vielleicht sollte der Verfasser des Berichtes beim ÖAMTC ein Fahrtraining absolvieren - dort wird dann genau erklärt was die SCHLEUDERPLATTE ist - mit diesem Weltrekord hat diese jedenfalls nix zu tun ...

Die neusten Leser-Kommentare

  • overgeil am 12.01.2018 10:03 Report Diesen Beitrag melden

    auf etwas sparen

    Wenn man sein ganzen Leben auf so ein Auto spart und es sich dann endlich kaufen kann,wird man arbeitslos und der Basti nimmts einen weg...

  • mitdenker am 11.01.2018 17:10 Report Diesen Beitrag melden

    Tip an den Berichtverfasser:

    Vielleicht sollte der Verfasser des Berichtes beim ÖAMTC ein Fahrtraining absolvieren - dort wird dann genau erklärt was die SCHLEUDERPLATTE ist - mit diesem Weltrekord hat diese jedenfalls nix zu tun ...