Crash am Stefanitag

27. Dezember 2017 08:07; Akt: 27.12.2017 08:07 Print

28-jähriger Beifahrer bei Alko-Unfall getötet

Bei einem schweren Verkehrsunfall am Dienstagabend kam ein 28-jähriger Mann ums Leben.

Alko-Unfall mit Todesfolge: 28-jähriger Beifahrer stirbt bei Crash. (Bild: Facebook, Feuerwehr )

Alko-Unfall mit Todesfolge: 28-jähriger Beifahrer stirbt bei Crash. (Bild: Facebook, Feuerwehr )

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein alkoholisierter 35-jähriger Lenker aus der Steiermark geriet am Stefanitag gegen 19.00 Uhr mit seinem PKW auf der Innerkremser Landesstraße (L 19) in der Gemeinde Krems bei Spittal/Drau ins Schleudern und kam von der Fahrbahn ab.

In weiterer Folge wurde das Fahrzeug über einen Schneewall in die Luft geschleudert, prallte nach etwa 30 Metern gegen eine Trafostation und kam auf dem Dach zu liegen.

Unfall mit verheerenden Folgen

Ein 28-jähriger Beifahrer aus dem Bezirk Spittal/Drau erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Der Lenker und ein weiterer 26-jähriger Beifahrer, ebenfalls aus dem Bezirk Spittal/Drau, erlitten schwere Verletzungen und wurden von der Rettung in das Krankenhaus Spittal/Drau gebracht.

Ein Alkotest beim Lenker verlief positiv. Der total beschädigte PKW wurde vorläufig sichergestellt. Die Bergearbeiten wurden von 29 Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Krems durchgeführt.

(red)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Autofahrer am 27.12.2017 12:44 Report Diesen Beitrag melden

    Sanktionen

    Der neue Verkehrsminister sollte nicht über ein höheres Tempolimit nachdenken, sondern er sollte über drakonische Strafen bei Alkolenker nachdenken und endlich schon längst überfällige Sanktion setzen. Denn alkoholisiert hinters Steuer zu setzen, ist leider in diesem Land ein großes Thema.

  • Johann M. am 27.12.2017 10:49 Report Diesen Beitrag melden

    Alkohol

    Mein Beileid der Familie. Frage; wieviel Menschen verstarben dieses Jahr in Österreich wegen Alkoholmissbrauch im Straßenverkehr? Wann stoppt man diesen Wahnsinn? Härteste Strafen für Alkohol am Steuer, oder besser man verbietet diese Droge überhaupt.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Autofahrer am 27.12.2017 12:44 Report Diesen Beitrag melden

    Sanktionen

    Der neue Verkehrsminister sollte nicht über ein höheres Tempolimit nachdenken, sondern er sollte über drakonische Strafen bei Alkolenker nachdenken und endlich schon längst überfällige Sanktion setzen. Denn alkoholisiert hinters Steuer zu setzen, ist leider in diesem Land ein großes Thema.

  • Johann M. am 27.12.2017 10:49 Report Diesen Beitrag melden

    Alkohol

    Mein Beileid der Familie. Frage; wieviel Menschen verstarben dieses Jahr in Österreich wegen Alkoholmissbrauch im Straßenverkehr? Wann stoppt man diesen Wahnsinn? Härteste Strafen für Alkohol am Steuer, oder besser man verbietet diese Droge überhaupt.

    • Ingrid am 27.12.2017 13:38 Report Diesen Beitrag melden

      der Saufwahnsinn

      Den Rauchern geht's an den Kragen aber saufen darf man Tag und Nacht viel härter Strafen solle es geben

    einklappen einklappen