Unfall in Völkermarkt

22. Dezember 2017 17:58; Akt: 22.12.2017 21:40 Print

Auto kracht in Stand am Christkindlmarkt

Am Hauptplatz von Völkermarkt ist ein Pkw-Lenker in einen Verkaufsstand am Christkindlmarkt gefahren. Es handelt sich um keinen Terroranschlag, so die Polizei.

Der Unfall passierte am Hauptplatz von Völkermarkt (Bild: Google Maps)

Der Unfall passierte am Hauptplatz von Völkermarkt (Bild: Google Maps)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein 85-Jähriger fuhr gegen 16.50 Uhr mit seinem Pkw mit Automatikgetriebe von einem Parkplatz von Völkermarkt in Richtung des Hauptplatzes.

Dabei rutschte der Pensionist mit dem Fuß vom Pedal und blieb zwischen dem Gas- und dem Bremspedal stecken. Wegen des automatischen Hochschaltens des Getriebes nahm die Geschwindigkeit des PKW immer weiter zu und dem Mann gelang es nicht, seinen Fuß zu befreien.

Er manövrierte sein Auto zwischen mehreren Hindernissen hindurch und wollte es in das Kriegerdenkmal lenken. Dies gelang ihm allerdings nur teilweise. Er kollidierte mit einer Punschhütte auf dem Weihnachtsmarkt und fuhr frontal in diese hinein.

Frau aus Punschhütte geschleudert

Die 55-jährige Angestellte der Punschhütte wurde aus dem Stand geschleudert und zu Boden geworfen. Sie wurde nach der Erstversorgung von der Rettung in das UKH Klagenfurt eingeliefert.

Eine 37-Jährige, die direkt neben der Hütte stand, wurde von einem Holzteil getroffen und ebenfalls verletzt. Auch sie wurde in das Krankenhaus gebracht.

Negativer Alkotest

Der Pkw-Lenker wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Ein durchgeführter Alkomatentest verlief negativ.


(wil)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Renate aus Wien am 23.12.2017 06:31 Report Diesen Beitrag melden

    Reaktionsvermögen ist gleich Null

    Mit 85 hinterm Steuer ist ein Wahnsinn! Nach meinem Gefühl sollte das Gesetz es vorschreiben, dass mit 75 spätestens jedoch mit 80 der Führerschein entzogen wird.

    einklappen einklappen
  • Hans am 23.12.2017 09:02 Report Diesen Beitrag melden

    Pensionist im SUV

    Ich hoffe, er hat seinen Schein schon zurückgegeben und seinen X5 verkauft.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Hans am 23.12.2017 09:02 Report Diesen Beitrag melden

    Pensionist im SUV

    Ich hoffe, er hat seinen Schein schon zurückgegeben und seinen X5 verkauft.

  • Renate aus Wien am 23.12.2017 06:31 Report Diesen Beitrag melden

    Reaktionsvermögen ist gleich Null

    Mit 85 hinterm Steuer ist ein Wahnsinn! Nach meinem Gefühl sollte das Gesetz es vorschreiben, dass mit 75 spätestens jedoch mit 80 der Führerschein entzogen wird.

    • Rudolf S am 25.12.2017 19:59 Report Diesen Beitrag melden

      Zuerst lesen

      Lesen Sie einmal warum das passiert ist das kann einen jüngeren auch passieren und die meisten Unfälle machen die jüngeren.Das gilt auch für sie Hans

    einklappen einklappen