Schule wird gemobbt

29. Dezember 2017 14:53; Akt: 29.12.2017 15:34 Print

HTL Ferlach: Anzeigenflut durch Burschenschaft?

Die HTL Ferlach wird seit Wochen mit anonymen Anzeigen eingedeckt. Der Landesschulratspräsident vermutet enttäuschte Burschenschafter dahinter.

Die mit Anzeigen eingedeckte HTL-Ferlach. (Bild: ORF)

Die mit Anzeigen eingedeckte HTL-Ferlach. (Bild: ORF)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Bundesamt zur Korruptionsbekämpfung in Wien ermittelt in dem Fall auf Hochtouren, bestätigte die Sprecherin der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) gegenüber dem ORF. Seit Beginn der Anzeigenflut sind bereits über 50 anonyme Anschuldigungen die HTL Ferlach betreffend bei Landesschulrat, Ministerium, Staatsanwaltschaft Klagenfurt und bei einigen Parlamentsparteien eingegangen. Die Vorwürfe sind breit gefächert: Von schweren Betrug bis zur Untreue wird der Schule und ihrem Lehrkörper so ziemlich alles vorgeworfen, was man einer Schule und ihren Mitarbeitern überhaupt vorwerfen kann.

Landesschulrat sieht krankhaftes Verhalten der Anzeiger

Für Rudolf Altersberger, seines Zeichens Kärntner Landesschulratspräsident, ist klar, dass die Vorwürfe jeglicher logischer Grundlage entbehren würden. Hinter den Briefen vermutet er Personen die sich im Bereich der Schule relativ gut auskennen würden und der auch Zugang zu internen Daten haben müssten. Außerdem vermutet Altersberger, dass es sich im vorliegenden Fall nicht um das Werk eines Einzeltäters handelt, sondern das mehrere Personen mit der Anzeigenflut beschäftig seien. „Es werden schon mehrere sein, die ein Ziel haben. Das geht zurück bis zum Jahr 2013, wo es einen Beschluss des Schulgemeinschaftsausschusses gegeben hat. Da reden wir aber von weit untergeordneten Stellen im schulischen Leben. Dort versucht man, einen Fehler zu finden und damit zu beweisen, dass die Maturzeugnisse seit damals ungültig sind, dass keine Ingenieurstitel der HTL Ferlach mehr anerkannt werden,“ erklärt Altersberger gegenüber dem ORF.

Stecken Burschenschafter hinter den Anzeigen?

Der Landesschulratspräsident vermutet eine Gruppierung aus jungen Burschenschaftern hinter den unzähligen Anzeigen. Anhaltspunkte für diese Vermutung sieht er in der sehr ähnlichen Art und Weise in der jede der Anzeigen verfasst gewesen sei. Wenn man das Profil der Anzeigen anschaue, Stile, Hintergrundmotive und politische Involviertheit der FPÖ, komme man auf Männer, die in der Schule eine Frustration erlitten hätten und bei der Burschenschaft waren, so Altersberger weiter.

FPÖ dementiert Zusammenhänge

Wenig überraschend wird von der FPÖ ein solcher Zusammenhang vehement dementiert. Auffällig ist aber, dass auch der FPÖ Abgeordnete Wendelin Mölzer im letzten Jahr drei Anzeigen gegen die HTL Ferlach eingebracht hatte. Diese Anzeigen seien ebenfalls durch eine Vielzahl an anonymen Hinweisschreiben motiviert gewesen, die in den meisten aber vollkommen unsinnig gewesen seien, wie Mölzer gegenüber dem ORF erklärte. In wenigen Fällen seien die Beschwerden aber Mölzers Meinung nach sinnvoll gewesen, weshalb er in diesen Fällen auch Anzeige erstattet hatte. Ein solcher Fall war beispielsweise eine durch Mölzer eingebrachte Anzeige wegen zu vielen Italienisch Stunden in einigen Unterrichtsbereichen.

Die ersten Ergebnisse der Ermittlungen der Korruptionsstaatsanwaltschaft in Wien dürfen mit Spannung erwartet werden.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(mat)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ibins am 29.12.2017 16:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nachdenken!

    Warum die Anzeigen? Könnte es nicht vielleicht einen Grund geben?

    einklappen einklappen
  • G.Amlacher am 29.12.2017 23:42 Report Diesen Beitrag melden

    Vermutungen

    Also ich vermute es waren die Grünen um die FPÖ zu diskriminieren. Hoppala ein Glas Wasser ist umgefallen das muss die FPÖ gewesen sein. Genau so nur Vermutung. Dachte die Presse will gegen mopping vorgehen?

    einklappen einklappen
  • Anonym am 05.01.2018 01:53 Report Diesen Beitrag melden

    Wahrheit

    Ich als Schüler der Htblva Ferlach werde mich nun diesem Thema zuwenden um endlich die Medialenlügen richtigzustellen. Es wird vermutet (von Lehrern und Schülern) das die meisten Anzeigen von Lehrkräften kommen die mit bestimmten Handlungen der Direktorin unzufrieden sind. Es gibt absolut keine Verbindung zu der Burschenschaft T.V Hollenburg. Die Anzeigen die nicht von den vermuteten Lehrkräften kommen sind ein politisches Handgemenge zwischen SPÖ und FPÖ .

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Anonym am 05.01.2018 01:53 Report Diesen Beitrag melden

    Wahrheit

    Ich als Schüler der Htblva Ferlach werde mich nun diesem Thema zuwenden um endlich die Medialenlügen richtigzustellen. Es wird vermutet (von Lehrern und Schülern) das die meisten Anzeigen von Lehrkräften kommen die mit bestimmten Handlungen der Direktorin unzufrieden sind. Es gibt absolut keine Verbindung zu der Burschenschaft T.V Hollenburg. Die Anzeigen die nicht von den vermuteten Lehrkräften kommen sind ein politisches Handgemenge zwischen SPÖ und FPÖ .

  • G.Amlacher am 29.12.2017 23:42 Report Diesen Beitrag melden

    Vermutungen

    Also ich vermute es waren die Grünen um die FPÖ zu diskriminieren. Hoppala ein Glas Wasser ist umgefallen das muss die FPÖ gewesen sein. Genau so nur Vermutung. Dachte die Presse will gegen mopping vorgehen?

    • Freiheit am 30.12.2017 00:38 Report Diesen Beitrag melden

      Menschen wollen Veränderung

      Natürlich sofort sind es irgendwelche Grüne oder Internationale Sozialisten oder vielleicht auch Marsmenschen? Leute wie du kommen nie drauf das die Menschen genug von Rechts haben,sie haben es satt sich mit dieser Ideologie jetzt auseinanderersetzen zu müssen. Die Menschen sind in Aufbruchstimmung,Neuwahlen sofort!!!

    • Bertl K. am 30.12.2017 09:47 Report Diesen Beitrag melden

      Aufbruchstimmung,Neuwahlen sofort ?

      Am besten solange wählen lassen bis Euch das Ergebniss passt, und Ihr uns alle (die endlich eine längst fällige Veränderung gewählt haben) mit eurer linken Ideolotie bekehren bzw unterdrücken könnt ? Das könnte (würde) aber auch schiefgehen, und auch die Roten noch weiter schwächen. Wobei Ich da absolut nichts dagegen hätte ;-)

    • Gunti eli am 30.12.2017 10:02 Report Diesen Beitrag melden

      Partei der mitte

      Die Menschen wollen Veränderung und habe gewählt! Die Veränderungen kommen, langsam aber kontinuierlich. Das dieses natürlich dauert, Jahre der Misswirtschaft, Verdunkelungen, usw in Ordnung zu bringen ist klar. Aber ich finde es schön zu sehen, wie die wahrheitsverweigerer schwitzen und nach Neuwahlen rufen.... finde es auch lustig das für solche Leute jeder rechts ist, der gesetzestreu anzeigen abgibt.

    • SockenRambo am 30.12.2017 12:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Freiheit

      Du bist offenbar in Stimmung, heute mit Alias Namen Nummer 51... Wünsche dir viel Spaß mit dieser tollen Regierung bis 2022.. bin gespannt auf dein Gesicht wenn sie dann wieder gewählt werden bis 2027.. =))

    einklappen einklappen
  • annabell am 29.12.2017 18:28 Report Diesen Beitrag melden

    wehret den anfängen

    unglaublich wenn man den Artikel liest ,das erinnert an dunkelste Zeiten unter Goebbels anfängen ! übrigens lasst euch vom Italienischkurs nicht abbringen auch wenn ein Herr Mölzer rumspringt wie Rumpelstilzchen

    • Gunti eli am 30.12.2017 10:07 Report Diesen Beitrag melden

      Bitte um Geschichtsunterricht

      Erklären Sie mir bitte was das mit goebbels zu tun hat! Bin sehr auf Ihre ausführliche Erklärung gespannt. Frei nach Reinhard Mey, ach Annabell, ach annabell, du bist so herrlich intellektuell, du bist so herrlich destruktiv....

    • Gunti eli am 30.12.2017 13:33 Report Diesen Beitrag melden

      Wissen aus dem Blaubuch?

      Annabell, ich warte noch immer, aber scheinbar haben es gewisse Kreise der sehr verbohrten und hörigen Leute es nicht so mit Bildung. Aber Hauptsache hetzen können und das ganz ohne wissen.

    einklappen einklappen
  • ibins am 29.12.2017 16:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nachdenken!

    Warum die Anzeigen? Könnte es nicht vielleicht einen Grund geben?

    • pele am 29.12.2017 21:30 Report Diesen Beitrag melden

      aha....

      ...also wenn viele anzeigen eingebracht werden, dann ist es berechtigt?? NACHDENKEN

    • Gunti eli am 30.12.2017 10:09 Report Diesen Beitrag melden

      Länger denken

      Kurz nachdenken, totschweigen? Zuschauen? Gesetzesbrüche unterstützen? Um das nicht zu haben, ist es vielleicht berechtigt.

    einklappen einklappen