Kolumne

20. Mai 2019 05:30; Akt: 19.05.2019 19:20 Print

Glattauer: Spuck-Affäre – Ausschlüsse fix?

Schuldirektor Glattauer gibt Noten. Heute: Spuck-Affäre: Ausschlüsse fix? Darum war Lehrer "unten durch"! Und: Hilfskräfte raus aus der Schule!

Glattauer gibt Noten: Die Kolumne jeden Montag in

Glattauer gibt Noten: Die Kolumne jeden Montag in "Heute". (Bild: heute.at)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Spuck-Affäre: Ausschlüsse fix?

Dieser Tage entscheidet die Schulbehörde, ob den Anträgen der Disziplinarkonferenz der HTL-Ottakring stattgegeben wird. Ob also über sechs Schüler dafür die schulische Höchststrafe verhängt wird, dass sie einen "Lehrer" (ohne Lehramt) monatelang bis aufs sprichwörtliche Blut sekkiert hatten. Am Höhepunkt des "Klassenkampfs" spuckte der "Herr Professor" einem Schüler ins Gesicht, worauf dieser den Lehrer reflexartig gegen die Tafel stieß. So arg das alles ist: Statt ein multiples Systemversagen einzugestehen und an die Lösung zu schreiten – sechs Bauernopfer.

Note: Unbefriedigend


Darum war Lehrer "unten durch"!

Der "Falter" nennt in seiner aktuellen Print-Ausgabe erste Details zur "Spuck-Affäre" und hellt Hintergründe auf. So sei die Bildungsdirektion vom Direktor der HTL bereits im September über ausländerfeindliche Aussagen des Elektrotechnikers Clemens K. in Kenntnis gesetzt worden. Nachdem er dann noch eine beliebte Lehrerin "zusammengeschrien" habe, sei er in zwei Klassen "unten durch" gewesen …

Vielleicht muss die Geschichte "Terroristen-Schüler mit Migrationshintergrund (Islam war leider nicht dabei) machen unsere Schulen kaputt" doch neu geschrieben werden. Danke Falter!

Note: Sehr gut


Hilfskräfte raus aus der Schule!

"Anlässlich Ihres Austritts ersuchen wir Sie um verlässliche Rückgabe Ihrer Arbeitsmittel …" So endet jetzt im Mai das Schuljahr für 35 langzeitarbeitslose Menschen 50+, Männer und Frauen, die hochengagiert als Hilfskräfte in Wiener Schulen mit körperlich, geistig oder mental beeinträchtigten Schülern gearbeitet haben. Nachdem die Regierung die Aktion 20.000 gecancelt hatte, ist auch dem Fonds Soziales Wien nichts anderes eingefallen als die 35 Mitarbeiter beinhart zu kündigen. Fonds Soziales Wien? Beschämend!

Note: Sehr traurig

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(Niki Glattauer)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Censorship am 20.05.2019 14:29 Report Diesen Beitrag melden

    Es lebe die Zensur...

    Man überlegt, diskutiert... Diese sechs Schüler sind die Haupttäter! Was gibt es da zu überlegen? Oder rechtfertigen persönliche Animositäten Psychoterror, physische Gewalt in der Welt der Gutmenschen? Als ein Lehrling rechten Schwachsinn gepostet hat, verlangten die Linken seinen Kopf und sie bekamen ihn, Porsche KÜNDIGTE dem Lehrling sofort, zerstörte dessen Leben!!

    einklappen einklappen
  • Ing. Mustermann am 20.05.2019 08:59 Report Diesen Beitrag melden

    Worte eines HTL Schülers

    Die 6 Schüler sind sicher keine Bauernopfer. Es gehört ein Exempel statuiert, schließlich ist die HTL freiwillig, keiner muss dort sein. Wenn die anderen sehen, dass solche Aktionen mit einem Ausschluss enden, dann werden sie spuren. Wenn nicht, sollten die auch den Hut nehmen. In einer HTL ist man, weil man etwas lernen will, das weiß ich, ich war nämlich ebenfalls in der HTL Ottakring! Wie kommen diejenigen dazu, die lernen wollen, von Provokateuren gestört zu werden. Auch der Lehrer soll gehen, eine junge Kollegin zusammenschreien: geht gar nicht

  • Gikosch am 20.05.2019 10:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unmöglich sowas

    Warum werden Lehrer ohne Lehrer- bzw. Pädagogenausbildung eingestellt, wenn man es ihnen dann zum Vorwurf macht? Das Verhalten dieser Schüler ist trotzdem unter jeder Kritik. Heute gehen sie auf einen Lehrer los, morgen auf den Briefträger und übermorgen auf den Chef. Raus mit Ihnen aus der Schule.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Alex am 31.05.2019 09:57 Report Diesen Beitrag melden

    Ergebnis schon bekannt?

    Die Innenpolitik war ja in letzter Zeit aufregend genug - aber was kam jetzt raus bei der Schulbehörde?

  • sabrina am 30.05.2019 11:44 Report Diesen Beitrag melden

    Jetzt plötzlich "Meldung vom September"?

    Also das Spucken als auch die ausländerfeindlichen Aussagen wurden vom HTL Lehrer im ORF als falsche Behauptung zurückgewiesen. Wieso behauptet Glattauer, der das Geschehen auch nur von den Medien her kennt, das dies passiert ist? Der einzige der ausländerfeindlichen Aussagen ins Spiel brachte,war der Direktor der HTL im Orf Interview,der aber bei einem weiteren ORF Interview zurück ruderte und meinte,er wisse nichts von ausländerfeindlichen Aussagen,aber man müsse trotzdem da ermitteln. Kein Wort hatte er je erwähnt,dass im September es eine Meldung an Bildungsdirektion gab. Jetzt schon?

  • Statistiker am 24.05.2019 13:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Ausgleich, pure Einseitigkeit

    Zu dem Thema wurde eigentlich schon alles gesagt, nur zu Glattauer noch nicht! Ich kann diese linkslinken Sprüche nicht mehr hören, warum lasst ihr nicht als faires Gegengewicht einen rechtsgerichteten Direktor zu Wort kommen? Ach so, ich vergaß, die gibt es ja gar nicht, die würden im linken System ja nie Direktor werden.

  • DerNerd am 21.05.2019 17:33 Report Diesen Beitrag melden

    System gehört von Grund auf

    reformiert! Nur Bauernopfer sind diese Schüler nicht, das steht fest - dazu sind sie zu alt. Das sind Täter, die endgültig entfernt werden müssen. Gerade in der Schule werden Schüler am besten lernen, "was Schule macht"! Solche Beispiele besser nicht.

  • Censorship am 20.05.2019 14:29 Report Diesen Beitrag melden

    Es lebe die Zensur...

    Man überlegt, diskutiert... Diese sechs Schüler sind die Haupttäter! Was gibt es da zu überlegen? Oder rechtfertigen persönliche Animositäten Psychoterror, physische Gewalt in der Welt der Gutmenschen? Als ein Lehrling rechten Schwachsinn gepostet hat, verlangten die Linken seinen Kopf und sie bekamen ihn, Porsche KÜNDIGTE dem Lehrling sofort, zerstörte dessen Leben!!

    • Bernd/Schauer am 24.05.2019 22:53 Report Diesen Beitrag melden

      HTLOttakring4ever

      Kündigte den Lehrling, nicht dem Lehrling! Genau das ist das Problem in unseren Schulen!!

    • Gegenüber am 28.05.2019 13:06 Report Diesen Beitrag melden

      @ Bernd/Schauer

      Nein, das ist bereits höheres Niveau und nicht wirklich unser Problem. ;-) Unser Problem sind jene, die weder Sinn erfassend lesen können noch die nötige Erziehung haben, um in unserer Gesellschaft ohne Gewalt bestehen zu können.

    einklappen einklappen