Zahlen rückläufig

26. Juni 2019 14:30; Akt: 26.06.2019 15:04 Print

Immer weniger Junge machen den Führerschein

Die Zahl der in Österreich ausgestellten Führerscheine geht immer weiter zurück. Beim Lkw-Führerschein gab es gar einen Einbruch, und das Moped ist inzwischen gänzlich "out".

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Immer wenige junge Österreicher machen den Führerschein. Das Zeigen Erhebungen der Statistik Austria über in Österreich ausgestellten Führerscheine. Die Zahl der erworbenen B-Führerscheine lag 2008 noch bei 87.568, zehn Jahre später waren es nur noch 80.423 Lenkerberechtigungen.

Sieben Personen über 65 Jahre haben im Vorjahr den Führerschein erworben, wie aus aktuellen Zahlen der Statistik Austria hervorgeht.

Mangel bei Lkw-Lenkern

Bei den Lkw ohne Anhänger ging die Zahl von 7.620 auf 5.023 zurück, bei den Lkws mit Hänger sogar von 7.011 auf 4.470, wie aus Daten der Statistik Austria hervorgeht.

Die Auswirkungen spüren die Transporteure seit langem, verschärft wird der Lenkermangel dadurch, dass auch in Osteuropa ein Fahrermangel herrscht.

Motorräder sehr beliebt

Steigender Beliebtheit erfreuen sich dafür Motorräder. 2018 wurden fast 8.900 Lenkberechtigungen der Klasse A (schwere Bikes) erworben, das sind um 51 Prozent mehr als 2013. Insgesamt wurden gegenüber 2017 um drei Prozent mehr Lenkberechtigungen aller Motorradklassen (A1, A2, A) erworben.

Im Gegenzug dürften allerdings Mopeds endgültig aus der Mode sein. Seit 2011 gab es einen Rückgang von elf Prozent auf rund 30.800 Mopedscheine.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(hos)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Peter am 26.06.2019 23:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    kostenfaktor

    Wird auch immer teurer und das Geld weniger..

  • Ohne Goldesel am 27.06.2019 12:55 Report Diesen Beitrag melden

    Abzocke

    Könnte auch an den absurden Kosten liegen. Ich konnte den Führerschein als Stundent noch problemlos machen (sogar zwei mal, zuerst A, später B). Heute undenkbar.

  • man am 26.06.2019 22:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Gründe...

    Die jungen Österreicher werden immer weniger, den unerwünschten Einwanderern hat man durch das Abstellen diverser Schummelmöglichkeiten den Erwerb des Führerscheins erschwert bzw. unmöglich gemacht. Und generell ist er natürlich zu teuer...

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Herrenfahrer am 30.06.2019 13:28 Report Diesen Beitrag melden

    Verwundert nicht

    Die Generation Praktikum hat eben endlich überrissen, daß sie nie mehr mehr als 1500 im Monat heben werden. Und da geht sich nach Abzug der Wohnkosten und der sonstigen Kosten nunmal kein Auto mehr aus. Whatever: Bleibt uns Alten mehr Platz auf der Straße.

  • Jen.K. am 29.06.2019 12:35 Report Diesen Beitrag melden

    Frau

    Ich bin 35, wollte früher nie einen machen. War mir einfach nicht wichtig. Jetzt würde ich gerne einen machen, aber knapp 1.500 kurskosten plus extra Gebühren für Attest, pruefungskosten etc das ist fast unbezahlbar. Noch dazu kostet ein Gebrauchtwagen bereits ab 5.000 und die laufenden Kosten fuer Service, Reparatur u benzin u Reinigung etc das geht ins geld u wer kann sich bitte da noch problemlos ein Auto leisten u finanzieren wenn man von 1400 netto od teils weniger Leben u eine Familie evtl ernähren muss u andere Fixkosten auch hat.

  • Karl Max am 27.06.2019 22:59 Report Diesen Beitrag melden

    Die Sprache ist schuld

    Der Grund wird wahrscheinlich sein, dass die Prüfung nicht mehr in türkisch ist. Die machen oder kaufen sich den FS jetzt in ihrer Heimat und lassen ihn in Österreich dann ganz legal umschreiben. Unser Staat ist so leicht zu betrügen und die Politiker merken es nicht einmal.

    • Excalibour am 28.06.2019 13:59 Report Diesen Beitrag melden

      ganz einfach....

      Die fahren schlicht und ergreifend ohne Führerschein! Die Dunkelziffer scheint ja enorm hoch zu sein, immer öfter wird bei Unfällen festgestellt, dass der Fahrer keine Lenkerberechtigung besaß...

    einklappen einklappen
  • Ohne Goldesel am 27.06.2019 12:55 Report Diesen Beitrag melden

    Abzocke

    Könnte auch an den absurden Kosten liegen. Ich konnte den Führerschein als Stundent noch problemlos machen (sogar zwei mal, zuerst A, später B). Heute undenkbar.

  • Dagobert am 27.06.2019 07:47 Report Diesen Beitrag melden

    Eh klar...

    LK klar. Wer beschäftigt da schon Inländer zumindest was das Transportgewerbe betrifft wo alle ausflagge. Motorrad ist auch logisch da besseres Vorankommen damit in der Stadt leichter ist. PKW wird dann halt nachgemacht wenn gearbeitet wird und als Student/Lehrling und Co ist ein Auto ja nicht gerade das billigste Fortbewegungsmittel.