Wetter-Ausblick

09. November 2018 16:37; Akt: 09.11.2018 16:40 Print

Statt kälter wird es jetzt noch wärmer

Von Winter keine Spur, im Gegenteil: es wartet ein sonniges Wochenende und ab Montag steigen statt fallen die Temperaturen in Österreich sogar.

Warm statt Winter: In Wien werden die Tage sonnig, die Winterjacke bleibt im Schrank. (Bild: iStock)

Warm statt Winter: In Wien werden die Tage sonnig, die Winterjacke bleibt im Schrank. (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Samstag bringt im nördlichen Flachland Nebel oder Hochnebel, der sich bei teils lebhaftem Südostwind im Tagesverlauf nur stellenweise auflöst. In den Alpen sowie südlich davon überwiegt abseits lokaler Frühnebelfelder der Sonnenschein, lediglich in Unterkärnten und in der Südsteiermark bleibt es etwas länger trüb. Im Bergland weht in den typischen Tallagen lebhafter bis kräftiger Südföhn. Die Temperaturen liegen von Ost nach West zwischen 8 und 19 Grad mit den höchsten Werten in Vorarlberg.

Umfrage
Wie mögen Sie das Wetter am liebsten?

Am Sonntag ziehen im Westen von der Früh weg dichte Wolken durch und auch im Rest des Landes hält sich zu Beginn verbreitet Nebel oder Hochnebel. Im Tagesverlauf lockert es aber fast überall allmählich auf und am Nachmittag zeigt sich oft die Sonne. Lediglich im östlichen Flachland, in Osttirol und Oberkärnten bleibt es länger trüb. Der Wind weht meist nur schwach bis mäßig aus Süd bis Südost, dazu werden 10 bis 19 Grad erreicht.

Weiter überdurchschnittlich warm

Der Montag verläuft im Bergland bei harmlosen Wolken verbreitet sonnig. Im Donauraum, im östlichen Flachland sowie in den Beckenlagen des Süden hält sich hingegen wieder zäher Nebel oder Hochnebel. Vor allem im Wald- und Weinviertel bleibt es ganztags trüb. Im Westen frischt kräftiger Südföhn auf, je nach Nebel und Föhn liegen die Höchstwerte zwischen 9 und 20 Grad.

Am Dienstag scheint nach Auflösung der morgendlichen Nebelfelder im Westen oft die Sonne, lediglich ein paar Schleierwolken trüben tagsüber den Himmel. Im nördlichen- und östlichen Flachland hält sich hingegen zäher Hochnebel, nur am Nachmittag sind ein paar Auflockerungen möglich. Der Wind dreht im Tagesverlauf auf West, dazu bleiben die Temperaturen mit 10 bis 18 Grad weiterhin auf überdurchschnittlichem Niveau.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Schneeman am 09.11.2018 17:58 Report Diesen Beitrag melden

    Schnee wo bleibst du?

    Schade,vor Weihnachten sollte es so richtig schneien!

    einklappen einklappen
  • Altwien am 09.11.2018 20:36 Report Diesen Beitrag melden

    Super

    Ich liebe die Temperaturen! 10 bis 15 Grad ist perfekt!!

  • PeterKarl am 09.11.2018 20:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Solange ich nicht die

    Klimaanlage einschalten muss, passt das schon.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Trinchen am 10.11.2018 09:00 Report Diesen Beitrag melden

    Bei mir

    treiben die Frühlingsblumen aus und ich nehme es, wie es kommt. Mir sind frühlingshafte Temperaturen ohnehin lieber als Schnee und Kälte

  • Kannitverstan am 10.11.2018 08:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es fehlt etwas

    nämlich der Niederschlag. Teile Österreichs haben kurz zuviel davon abbekommen und leiden jetzt noch. Doch das Wasser ist weg, und im Rest Österreichs sinkt der Grundwasserspiegel. Kommt jetzt auch noch zur Dürre die Wüste?

  • PeterKarl am 09.11.2018 20:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Solange ich nicht die

    Klimaanlage einschalten muss, passt das schon.

  • Altwien am 09.11.2018 20:36 Report Diesen Beitrag melden

    Super

    Ich liebe die Temperaturen! 10 bis 15 Grad ist perfekt!!

  • Helmut am 09.11.2018 19:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warm

    Sehr gut, jeder Tag ohne Winter ist ein gewonnener Tag.