10. Mai 2020 19:09; Akt: 10.05.2020 19:18 Print

Großeinsatz nach Unfall bei Gaweinstal

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften mussten zu einem Verkehrsunfall auf die A5 ausrücken. Sieben beteiligte Personen mussten versorgt werden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Feuerwehren Gaweinstal und Schrick wurden am heutigen Muttertag um 16:17 Uhr auf die A5 in Richtungsfahrbahn Wien zu einer "Menschenrettung mit mehreren verletzten Personen" mittels Sirene, Funkmeldeempfänger und Handyalarmierung zum Einsatz gerufen.

Bei der Anfahrt wurden die FF-Einsatzkräfte von der Bezirksalarmzentrale informiert, dass alle Personen bereits aus dem Fahrzeug gerettet worden waren.

Beim Eintreffen am Einsatzort wurde folgende Situation vorgefunden: Ein Pkw war von der Autobahn abgekommen und stand zwischen der Leitschiene und dem Brückengeländer. Die Fahrzeuginsassen waren bereits in Versorgung des Roten Kreuzes. Der bereits in Anflug befindliche Notarzthubschrauber C9 wurde vom ersten Rettungsteam abbestellt, da die Unfallbeteiligten mit dem Schrecken davongekommen waren. Die sieben Personen wurden aber trotzdem zur Vorsicht ins Landesklinikum Mistelbach gebracht.

Nach dem Eintreffen wurde seitens der Feuerwehr die Unfallstelle abgesichert und der Brandschutz aufgebaut. Das Unfallfahrzeug wurde auf Anweisung der Polizei geborgen und abtransportiert. Nach einer Stunde konnten die eingesetzten Kräfte wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Insgesamt waren zwei Feuerwehren mit sieben Fahrzeugen und 35 Feuerwehrmitgliedern, zwei Polizeifahrzeuge mit vier Mann und vier Rettungsfahrzeuge mit neun Personen im Einsatz.

Erst am Samstag war es zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen, bei dem die Feuerwehr Gaweinstal ausrücken musste.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(wes)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: