Wulkaprodersdorf

28. Dezember 2017 14:32; Akt: 28.12.2017 15:36 Print

Mann stirbt bei Verkehrsunfall auf A3

Bei dem tragischen Unfall auf der Umfahrung in Wulkaprodersdorf (Eisenstadt-Umgebung) donnerten drei Fahrzeuge zusammen. Ein Mann verstarb an der Unfallstelle.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Gegen Mitternacht krachte auf der A3 bei der Umfahrung Wulkaprodersdorf ein Lkw mit einem Kleintransporter zusammen. Ein nachkommender Pkw donnerte auf die Unfallfahrzeuge. Die Personen waren in den Fahrzeugen eingeklemmt.

Die Freiwillige Feuerwehr Wulkaprodersdorf und Siegendorf waren sofort zur Stelle. Die Verunfallten wurden mit hydraulischem Rettungsgerät befreit und dem Notarzt übergeben. Für den Fahrer des weißen Kleintransporters kam, trotz des raschen Eintreffens der Rettungskräfte, jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Eine weitere Person wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Die Insassen des Pkw sollen unverletzt geblieben sein.

Zur Fahrzeugbergung wurde gegen 02:44 die Freiwillige Stadtfeuerwehr Eisenstadt nachalarmiert. Weil keine Wendemöglichkeit für schwere Rüstfahrzeuge bestand, gestaltete sich die Bergung äußerst schwierig. Mit mühseliger Kleinarbeit und mit Hilfe eines Krans, konnten schlussendlich die Unfallfahrzeuge geborgen und abtransportiert werden.
Nach stundenlangem Einsatz konnten die Florianis um 6:30 wieder in ihre Feuerwehrhäuser zurückkehren.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(Ros)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • kreereiwa am 28.12.2017 20:38 Report Diesen Beitrag melden

    Wäre interessant zu wissen ...

    was die um diese Zeit so transportieren.

  • Katrin, Wallner am 29.12.2017 11:47 Report Diesen Beitrag melden

    Überholen ohne Rücksicht Grenze AT/HU

    Es wird gerast und überholt und was ist das Ergebnis: eine Person tot und Totalschäden. Auf der Rückfahrt (Berg runter) von der Grenze kommend (Sopron) in Richtung 1. Kreisverkehr Siegendorf hat ein Irrer so überholt, dass 3 Fahrzeuge an einenander vorbei fahren mussten. Also mein PKW ganz rechts, der IRRE in der Mitte und ein Fahrzeug links. Darauf hin kontaktierte ich die Zuständige Verkehrsbehörde für das Einrichten eines Überholverbots. Wenigstens kam darauf eine Antwort was heute schonmal viel wert ist. Jedoch beseht scheinbar dafür kein Bedarf. Ich hatte mein Kind im Auto dabei..

    einklappen einklappen
  • maxtc am 28.12.2017 15:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Na serwas...

    Bei manchen Unfällen denkt man sich nur: "wie geht so etwas?"

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Katrin, Wallner am 29.12.2017 11:47 Report Diesen Beitrag melden

    Überholen ohne Rücksicht Grenze AT/HU

    Es wird gerast und überholt und was ist das Ergebnis: eine Person tot und Totalschäden. Auf der Rückfahrt (Berg runter) von der Grenze kommend (Sopron) in Richtung 1. Kreisverkehr Siegendorf hat ein Irrer so überholt, dass 3 Fahrzeuge an einenander vorbei fahren mussten. Also mein PKW ganz rechts, der IRRE in der Mitte und ein Fahrzeug links. Darauf hin kontaktierte ich die Zuständige Verkehrsbehörde für das Einrichten eines Überholverbots. Wenigstens kam darauf eine Antwort was heute schonmal viel wert ist. Jedoch beseht scheinbar dafür kein Bedarf. Ich hatte mein Kind im Auto dabei..

    • Patrick am 29.12.2017 20:16 Report Diesen Beitrag melden

      ansichtssache

      wenn manche leute normal und nicht wie schlaftabletten fahren würden müsste man meistens garnicht überholen ;)

    einklappen einklappen
  • kreereiwa am 28.12.2017 20:38 Report Diesen Beitrag melden

    Wäre interessant zu wissen ...

    was die um diese Zeit so transportieren.

  • maxtc am 28.12.2017 15:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Na serwas...

    Bei manchen Unfällen denkt man sich nur: "wie geht so etwas?"

    • kreereiwa am 28.12.2017 20:13 Report Diesen Beitrag melden

      Die gibts viele Möglichkeiten:

      Smartphone, Müdigkeit, Rausch, Drogen, Ablenkung u.s.w. Wenn dann noch (wie in diesem Fall) eine schmale Straße ohne Fahrbahntrennung dazu kommt, deren Leitschienen so knapp neben der Straße angeordnet, dass prakt. keine Ausweichmöglichkeit besteht, dann kracht es eben oft.

    einklappen einklappen