Wiener Neudorf

17. Juli 2017 14:36; Akt: 17.07.2017 16:28 Print

Maskierter Räuber überfiel mit Pistole Wettlokal

Coup Sonntagabend in Wiener Neudorf (Mödling): Ein mit Sturmhaube maskierter und mit einer Pistole bewaffneter Mann überfiel ein Wettbüro.

Täter konnte vom Tatort flüchten, die Polizei bittet um Hinweise. (Bild: Daniel Schreiner)

Täter konnte vom Tatort flüchten, die Polizei bittet um Hinweise. (Bild: Daniel Schreiner)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei einem Überfall auf ein Wettlokal im Industriezentrum Wiener Neudorf (Mödling) sind am Sonntag vier Personen im Lokal bedroht worden. Ein Räuber war um 20.55 Uhr in das Lokal gestürmt, bewaffnet mit einer Pistole und getarnt mit einer Sturmhaube.

Von einem Angestellten forderte laut Polizei der Täter in deutscher Sprache mit ausländischem Akzent Bargeld. Mit der Beute, ein niedriger Bargeldbetrag, flüchtete der Pistolen-Mann zu Fuß vom Tatort. Die genaue Schadenssumme ist noch unbekannt, eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ.

Personen wurden bei dem Überfall nicht verletzt, erlitten aber einen Schock.

Der Mann - 1,70 bis 1,75 Meter groß, 20 bis 25 Jahre alt, schlank, bekleidet u.a. mit blauen Jeans, grauem Kapuzenpullover und Handschuhen - flüchtete zu Fuß. Die Opfer des Überfalls blieben unverletzt, waren jedoch geschockt.

Hinweise sind an die örtliche Polizeiinspektion erbeten (Tel.: 059133-3344).

(wes)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • herst horst am 18.07.2017 07:15 Report Diesen Beitrag melden

    nichts zieht verbrechen mehr an

    als diese unnötigen zockerbuden. die beste möglichkeit geld zu waschen, alles an diesen wettbuden ist krinminell: die absicht, der vorsatz, das falsche spiel, die geldwäsche und die eiskalte korruption bis in höchste kreise. ich bin dafür die novomatic zu zerschlagen, zu enteignen und das geld den armen und hilfsbedürftigsten zukommen zu lassen. und dann verbieten wir ein für alle mal dieses "kleine glücksspiel" das viele dumme leute um ihre existenz bringt und erheblichen schaden an der gesellschaft anrichtet.

Die neusten Leser-Kommentare

  • herst horst am 18.07.2017 07:15 Report Diesen Beitrag melden

    nichts zieht verbrechen mehr an

    als diese unnötigen zockerbuden. die beste möglichkeit geld zu waschen, alles an diesen wettbuden ist krinminell: die absicht, der vorsatz, das falsche spiel, die geldwäsche und die eiskalte korruption bis in höchste kreise. ich bin dafür die novomatic zu zerschlagen, zu enteignen und das geld den armen und hilfsbedürftigsten zukommen zu lassen. und dann verbieten wir ein für alle mal dieses "kleine glücksspiel" das viele dumme leute um ihre existenz bringt und erheblichen schaden an der gesellschaft anrichtet.

>