Seine Frau verletzt

12. Januar 2018 11:04; Akt: 12.01.2018 11:23 Print

Messerstecher von Auwiesen wurde gefasst

Jener Mann (35) der am 7. Dezember in Linz-Auwiesen seine Frau mit dem Messer attackierte und schwer verletzte, konnte nun festgenommen werden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es war eine schockierende Bluttat am 7. Dezember im Stadtteil Auwiesen. Ein 35-jährige in Linz lebende Staatenlose hatte seine Frau (34) niedergestochen und lebensgefährlich verletzt.

Nun konnte der Mann festgenommen werden, wie Staatsanwalt Philip Christ, David Furtner (Pressestelle Polizei) und Michael Hubmann (Stv. Stadtpolizeikommandant) Freitag vormittag berichteten. Der flüchtige Gewalttäter wurde am Linzer Hauptbahnhof festgenommmen.

Zuvor gab es einen konkreten Hinweis, dass der Gesuchte aus Prag nach Linz kommen wollte. Am Hauptbahnhof erwarteten ihn schließlich rund 20 Polizeibeamte. Der Mann ließ sich widerstandslos festnehmen.

Die Frau war nach der Tat in Lebensgefahr, musste notoperiert werden. Sie überlebte die brutale Attacke ihres Mannes.

Weil nach der Flucht des Täters aus dem Kosovo von Seiten der Polizei befürchtet werden musste, dass der Mann auch den gemeinsamen Kindern etwas antuen könnte, wurden damals sogar kurzfristig ein Kindergarten und eine Schule in Linz gesperrt.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


(gs)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.