Nächtlicher Brand

17. Juli 2017 13:56; Akt: 17.07.2017 13:59 Print

Heldenhafter Nachbar rettet Familie vor Feuertod

Stiegenhaus und Carport eines Einfamilienhauses standen in Flammen: Ein Nachbar bemerkte den Brand und rettete so sechs Menschen das Leben.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Lautes Knistern und heller Feuerschein hatten den 60-Jährigen aus Lieboch (Bezirk Graz-Umgebung) gegen 0.35 Uhr geweckt. Als er sich in der Umgebung umschaute, bemerkte er ein bereits lichterloh brennendes Carport am Grundstück nebenan.

Umfrage
Haben Sie schon einen Feuerwehreinsatz beobachtet?
70 %
30 %
Insgesamt 601 Teilnehmer

Sofort alarmierte er die Feuerwehr und lief aus dem Haus um seinen Nachbarn zu Hilfe zu kommen. Erfolglos ließ er das Handy der 46 Jahre alten Mutter Sturmklingeln – sie hob nicht ab.

Er rannte zum Nachbarhaus und schrie so lange, bis die 46-Jährige mit ihrer Familie munter wurde. Zu diesem Zeitpunkt stand das Stiegenhaus bereits in Flammen.

Trotz der Gluthitze der Flammen behielt der 60-Jährige einen kühlen Kopf. Von zu Hause holte er eine Leiter und lehnte sie an die Hausmauer.

Eltern und Kinder mit Leiter gerettet

Über diese kletterten dann die 46-Jährige, ihr 42-jähriger Gatte und die beiden Kinder, 13 und 17 Jahre alt, aus dem brennenden Wohnhaus. Die Eltern der 46-Jährigen, 63 und 66 Jahre alt, konnten das brennende Haus noch durch die Vordertür verlassen.

Insgesamt waren 66 Feuerwehrmänner aus den Gemeinden Lieboch, Premstätten, Dobl und Tobelbad im Einsatz. Der Brand konnte schließlich gelöscht werden. Die drei Fahrzeuge sowie ein Moped und mehrere Fahrräder, die in dem Carport abgestellt waren brannten vollständig ab.

Der durch den Brand entstandene Schaden kann derzeit nicht beziffert werden. Das wichtigste aber: Verletzt wurde – nicht zuletzt dank des beherzten Eingreifens des 60-Jährigen – niemand.

Die genaue Brandursache muss erst von den Sachverständigen ermittelt werden.

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.
>