Ladendieb gestellt

09. Januar 2018 10:07; Akt: 09.01.2018 10:18 Print

Rasierklingen im Wert von Hunderten Euro gestohlen

Ein 27-jähriger Georgier steht im Verdach in einem Drogeriemarkt einen Diebstahl mit einer präparierten Tasche begangen zu haben. Er wird angezeigt.

Symbolfoto (Bild: iStock)

Symbolfoto (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Grazer Bezirk Grieß konnte am Montag ein mutmaßlicher Ladendieb auf frischer Tat ertappt werden.

Gegen 12.15 Uhr passierte der 27-Jährige ohne zu bezahlen die Kassa des Drogeriemarkts. Dabei hatte er insgesamt 13 Packungen Rasierklingen im Wert von mehreren hundert Euro in einer eigens für Diebstähle präparierten Tasche mitgeführt.

Eine Angestellte bemerkte den Diebstahl, versperrte dem 27-Jährigen den Ausgang und verständigte die Polizei. Polizisten stellten in der Folge das Diebesgut in der Tasche des 27-Jährigen fest.

In seiner Wohnung konnten sie zudem eine weitere für Ladendiebstähle präparierte Tasche sicherstellen. Der Georgier wird wegen gewerbsmäßigem Diebstahl zur Anzeige gebracht.

(red)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • martina karl am 09.01.2018 11:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    georgier als ladendieb

    meine mutter betreibt ein kleines nahversorgergeschäft und ich helfe ihr gelegentlich aus. sobald (schein)kunden aus bestimmten ländern kommen, verfolge ich sie optisch wie ein luchs bis sie wieder den laden verlassen. leider nehmen solche ( schein) kunden dank offener staatsgrenze zu. selbsthilfe ist Pflicht.

  • Maverick am 09.01.2018 11:01 Report Diesen Beitrag melden

    Der Nächste fladert Häuslpapier

    Gibts in Georgien keine Rasierklingen?

Die neusten Leser-Kommentare

  • martina karl am 09.01.2018 11:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    georgier als ladendieb

    meine mutter betreibt ein kleines nahversorgergeschäft und ich helfe ihr gelegentlich aus. sobald (schein)kunden aus bestimmten ländern kommen, verfolge ich sie optisch wie ein luchs bis sie wieder den laden verlassen. leider nehmen solche ( schein) kunden dank offener staatsgrenze zu. selbsthilfe ist Pflicht.

  • Maverick am 09.01.2018 11:01 Report Diesen Beitrag melden

    Der Nächste fladert Häuslpapier

    Gibts in Georgien keine Rasierklingen?