Auch Baby im Spital

14. Februar 2018 20:47; Akt: 14.02.2018 21:18 Print

Zwei Familien bei Crash teils schwer verletzt

Zwei Mütter waren mit ihren kleinen Töchtern unterwegs, als ihre Pkws auf einer Landstraße zusammenkrachten. Auch die Kinder – 1 und 8 Jahre alt – wurden verletzt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine 26-jährige und eine 42-jährige Pkw-Lenkerin, beide aus dem Bezirk Graz-Umgebung, sind am Mittwochnachmittag, 14. Februar, Opfer eines folgenschweren Verkehrsunfall geworden.

Umfrage
Hatten Sie schon mal einen Autounfall?
24 %
28 %
46 %
2 %
Insgesamt 2857 Teilnehmer

Gegen 15.00 Uhr fuhr die 26-Jährige mit ihrer einjährigen Tochter auf dem Rücksitz auf der Schillingsdorferstraße L 368 in Fahrtrichtung Eggersdorf. Zur selben Zeit lenkte die 42-Jährige ihren Pkw in die entgegengesetzte Richtung, auch sie hatte ihre Tochter (8) bei sich.

Bei Straßenkilometer 3,700, im Bereich einer Kurve, kollidierten die Pkw-Lenkerinnen aus bisher unbekannter Ursache miteinander. Durch den heftigen Anprall wurde der Wagen so deformiert, dass die 26-Jährige im Pkw eingeklemmt und schwer verletzt wurde. Die Freiwillige Feuerwehr Eggersdorf, im Einsatz mit 20 Personen und drei Fahrzeugen, rettete die Schwerverletzte aus dem Fahrzeug. Das Baby wurde unbestimmten Grades verletzt geborgen.

Die 42-Jährige und ihre Tochter wurden ebenfalls unbestimmten Grades verletzt. Die Besatzung des Rettungshubschraubers Christophorus 12 lieferte, nach der notärztlichen Erstversorgung an der Unfallstelle, die 26-Jährige in das Landeskrankenhaus Graz ein. Die anderen Unfallbeteiligten wurden vom Roten Kreuz ebenfalls ins LKH Graz abtransportiert.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.