Fügen im Zillertal

17. Juli 2017 12:01; Akt: 17.07.2017 12:01 Print

Cobra fasst brutalen Schmuck-Räuber

Der Raubüberfall auf einen Juwelier in Fügen im Zillertal konnte geklärt werden. Die Polizei hat den Täter und seinen Komplizen festgenommen.

Der Raubüberfall in Fügen konnte geklärt werden (Bild: Polizei)

Der Raubüberfall in Fügen konnte geklärt werden (Bild: Polizei)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am 14. Juli gegen 11.40 Uhr betrat ein maskierter Täter den Juwelier "Wetschers Schmuckstüberl" und drohte der 52-jährigen Inhaberin mit einer Faustfeuerwaffe.

Dabei riss der Täter die Frau zu Boden und schlug ihr mehrfach mit der Faust gegen den Kopf. Nachdem er das Geld aus der Kasse erhalten hatte, forderte er die Öffnung des Safes und stahl daraus hochwertigen Schmuck in seine Tasche.

Die Besitzerin eines danebenliegenden Obstgeschäftes hörte die Hilfeschreie des Opfers und kam dieser zu Hilfe, worauf der unbekannte Täter das Geschäft verließ und mit einem Motorrad flüchtete.

Bei seiner Flucht bedrohte er ein belgisches Ehepaar, die versuchten dem Täter zu folgen, mit seiner Pistole. Die Polizei fahndete daraufhin unter Hochdruck nach dem Räuber.

Komplize gefasst

Die Beamten konnten noch am selben Tag in den Abendstunden einen 27-jährigen Bosnier festnehmen. Er stand im dringenden Verdacht, an der Tat beteiligt gewesen zu sein. Nach dem wahren Täter wurde aber noch weiterhin gesucht.

Schließlich führten weitere Ermittlungen zur Ausforschung des unmittelbaren Täters. Der 34-jährige bosnische Staatsbürger wurde am 15. Juli von der Cobra und den Beamten des Landeskriminalamtes festgenommen.

Beute bei Hausdurchsuchung entdeckt

Bei der Hausdurchsuchung konnte die Polizei diverse Raubutensilien, die Täterkleidung und auch einen Teil der Beute sicherstellen. Der Täter erbeutete bei dem Überfall Bargeld im höheren 3-stelligen Eurobereich und Schmuck im Wert eines mittleren 5-stelligen Eurobetrages.

Der Komplize des Verdächtigen zeigt sich zur Tatbeteiligung geständig. Der Täter selbst verweigert die Aussage. Die beiden Beschuldigten befinden sich auf Anweisung der Staatsanwaltschaft Innsbruck in Untersuchungshaft.

(wil)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kritischer Geist am 17.07.2017 13:48 Report Diesen Beitrag melden

    Einzelfall

    Selbstverständlich muss man es als bedauerlichen Einzelfall bezeichnen, dass der Täter ein Bosnier (muslimischer Zuwanderer) ist.

  • Bregenz am 17.07.2017 13:29 Report Diesen Beitrag melden

    Na ja wie immer

    die üblichen herrschaften eben...

  • Ingrid am 17.07.2017 15:46 Report Diesen Beitrag melden

    Räuber

    Österreich das Einkaufsparadies ( für Diebe)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ingrid am 17.07.2017 15:46 Report Diesen Beitrag melden

    Räuber

    Österreich das Einkaufsparadies ( für Diebe)

  • Kritischer Geist am 17.07.2017 13:48 Report Diesen Beitrag melden

    Einzelfall

    Selbstverständlich muss man es als bedauerlichen Einzelfall bezeichnen, dass der Täter ein Bosnier (muslimischer Zuwanderer) ist.

  • Bregenz am 17.07.2017 13:29 Report Diesen Beitrag melden

    Na ja wie immer

    die üblichen herrschaften eben...