"Blindes" Vertrauen

24. November 2017 14:28; Akt: 24.11.2017 15:29 Print

Navi lotste Autolenker auf Bahngleise

Ein 25-jähriger Vorarlberger hat seinem Navigationsgerät wohl etwas zu sehr vertraut. Das Gerät führte ihn direkt auf die Bahngleise in Feldkirch.

Ein Autolenker in Vorarlberg hat seinem Navi wohl zu sehr vertraut. Das Gerät lotste ihn direkt auf Bahngleise. (Bild: ÖBB)

Ein Autolenker in Vorarlberg hat seinem Navi wohl zu sehr vertraut. Das Gerät lotste ihn direkt auf Bahngleise. (Bild: ÖBB)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein kurioser Verkehrsunfall ereignete sich in der Nacht auf Freitag in Feldkirch in Vorarlberg. Ein 25-jähriger Mann ließ sich gegen 2:40 von seinem Navigationgerät leiten, welchem er anscheinend tatsächlich blindes Vertrauen entgegenbrachte. Die Navigationshilfe leitete den Mann daraufhin zum gewünschten Zielort, den Bahnhof Feldkirch/Trais, allerdings dürfte es dabei wohl etwas übers Ziel hinausgeschossen sein.

Bahngleise statt Parkplatz als Ziel

Anstatt den Mann nämlich zum Parkplatz der ÖBB-Haltestelle zu lotsen, brachte das Navigationsgerät den Mann direkt zum Bahnsteig. Zu spät bemerkte der junge Mann den Fehler des Geräts, der Pkw der Unfalllenkers geriet mit beiden Vorderreifen über die Bahnsteigkante weshalb das Auto in weiterer Folge nicht mehr ohne fremde Hilfe bewegt werden konnte. Auf dem Weg zum Bahnsteig hatte der Fahrer jedoch bereits ein Fahrverbot ignoriert.

Die Feuerwehr konnte das Unfallfahrzeug bergen, die Bahnstrecke musste allerdings für die Dauer der Bergungsarbeiten bis ca. 3:30 gesperrt werden.

(mat)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Boletus edulis am 25.11.2017 18:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alt aber gut

    Mein Navi ist 53 Jahre alt, und kennt nur 1 Ansage: "Foahr ma ham". Ich vertraue auch blind.

  • directly am 09.12.2017 01:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Natürlich, Onkel erfuhr es sofort :-D

    :-P aber ich hab meiner Haarfarbe auch mal alle Ehre gemacht. Ich (aus Bezirk Baden) musste nachts von Horn heim-mit Navi-Landstraße stock dunkel Navi sagt links abbiegen, abbiegespur vorhanden, ich biege ab und lande im Feld. Oi :-o nur fuhr Polizei hinter mir, blieben stehen, waren sehr verwundert. Ich sag navi sagte abbiegen, mein erster Alkotest negativ natürlich. Ich geb Führerschein her, Beamte schaut nich an u lacht. War mal Kollege meines Onkels - unglaublich 2,5 Std von daheim entfernt. Haben nich dann aufgeklärt dass die Straße erst gebaut wird ggggg sooo peinlich.

Die neusten Leser-Kommentare

  • directly am 09.12.2017 01:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Natürlich, Onkel erfuhr es sofort :-D

    :-P aber ich hab meiner Haarfarbe auch mal alle Ehre gemacht. Ich (aus Bezirk Baden) musste nachts von Horn heim-mit Navi-Landstraße stock dunkel Navi sagt links abbiegen, abbiegespur vorhanden, ich biege ab und lande im Feld. Oi :-o nur fuhr Polizei hinter mir, blieben stehen, waren sehr verwundert. Ich sag navi sagte abbiegen, mein erster Alkotest negativ natürlich. Ich geb Führerschein her, Beamte schaut nich an u lacht. War mal Kollege meines Onkels - unglaublich 2,5 Std von daheim entfernt. Haben nich dann aufgeklärt dass die Straße erst gebaut wird ggggg sooo peinlich.

  • Boletus edulis am 25.11.2017 18:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alt aber gut

    Mein Navi ist 53 Jahre alt, und kennt nur 1 Ansage: "Foahr ma ham". Ich vertraue auch blind.