Zeugenaufruf

09. November 2018 16:26; Akt: 09.11.2018 17:02 Print

Polizei sucht Lenker, der 17-Jährige abdrängte

Bereits am Dienstag kam es in Bregenz zu einem Verkehrsunfall. Der Lenker oder die Lenkerin flüchtete und wird von der Polizei gesucht.

An dieser Kreuzung wurde die Schülerin abgedrängt. (Bild: Google Maps)

An dieser Kreuzung wurde die Schülerin abgedrängt. (Bild: Google Maps)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Dienstag kurz vor 8 Uhr fuhr eine 17-jährige Schülerin aus Hard mit ihrer Vespa auf der Wuhrwaldstraße in Bregenz in Richtung Steinachstraße. In weiterer Folge beabsichtigte sie, nach rechts in die Steinachstraße abzubiegen.

Umfrage
Waren Sie schon in einen Verkehrsunfall verwickelt?

Zur gleichen Zeit fuhr ein unbekannter Lenker mit seinem Wagen von der Steinachstraße kommend in die Wuhrwaldstraße ein. Der Lenker des Wagens hat dabei laut Schülerin die Kurve so sehr geschnitten, dass dieser der Mopedlenkerin frontal entgegen gekommen war. Der jungen Frau gelang es vorerst noch, seitlich dem Auto auszuzweichen. Trotzdem kam sie derart ins Schleudern, dass sie in der Folge mit dem Moped stürzte.

Die Schülerin wurde dabei unbestimmten Grades verletzt. Der unbekannte Lenker setzte seine Fahrt auf der Wuhrwaldstraße fort. Die Polizei ersucht Zeugen oder Personen, welche zum Unfallhergang Angaben machen können, sich bei der Polizeiinspektion Bregenz unter der Telefonnummer 059133-8120 zu melden.

Seriendieb ausgeforscht

In einem anderen Fall ist die Vorarlberger Polizei bereits fündig geworden, konkret die Polizeiinspektion Schruns. Es gelang, einen Seriendieb auszuforschen. Bei dem Verdächtigen handelt es sich um einen 27-jährigen Italiener, welcher im Bezirk Bludenz wohnhaft ist. Dabei hat sich der Täter überwiegend auf Diebstähle von hochwertigen Fahrrädern spezialisiert, welche er umgehend im Internet wieder zum Kauf angeboten hat.

Außerdem wird er auch beschuldigt, in Bludenz einen im Zug vergessenen Laptop unterschlagen zu haben. Sogar das Einbruchswerkzeug zur Verübung der Diebstähle hat er zuvor gestohlen. Bei einer durchgeführten Hausdurchsuchung konnten neben einem Downhill-Bike der Marke GHOST auch der unterschlagene Laptop, diverses Einbruchswerkzeug und mehrere elektronische Datenträger sichergestellt werden. Weiters konnte dem Mann ein Einbruchsdiebstahl eines Carbon-Rennrades der Marke Simplon in St. Anton am Arlberg nachgewiesen werden.

Ein Mountainbike der Marke HAIBIKE, welches er in Feldkirch gestohlen hatte, war mittlerweile an eine Person in Dornbirn verkauft worden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Feldkirch wurde der Italiener nach seiner Festnahme in die Justizanstalt Feldkirch eingeliefert.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • alexanku am 10.11.2018 00:06 Report Diesen Beitrag melden

    Kennzeichen

    Mit Kennzeichen wäre die Identifizierung des Autos sicher leicht möglich ... oh, so ein Zufall, der hat ja schon eins.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • alexanku am 10.11.2018 00:06 Report Diesen Beitrag melden

    Kennzeichen

    Mit Kennzeichen wäre die Identifizierung des Autos sicher leicht möglich ... oh, so ein Zufall, der hat ja schon eins.