Kunde in Vorarlberg gefasst

12. Januar 2018 11:15; Akt: 15.01.2018 09:36 Print

Mutter verkaufte Buben an Vergewaltiger

Ein deutsches Paar soll seinen Sohn (9) über Jahre hinweg von Männern gegen Bezahlung vergewaltigen lassen haben. Eine Festnahme gab es in Österreich.

Festnahme nach Missbrauch. (Bild: picturedesk.com/APA)

Festnahme nach Missbrauch. (Bild: picturedesk.com/APA)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es ist ein unfassbarer Fall, der Kreise zieht: Eine 47-Jährige aus Freiburg und ihr zehn Jahre jüngerer Freund sollen ihren erst neunjährigen Sohn über mehrere Jahre lang sexuell missbraucht haben. Ihnen wird vorgeworfen, Geld für Vergewaltigung an ihrem Kind von verschiedenen Männern angenommen zu haben. Gegen das Duo wird ermittelt, ebenso gegen sechs Pädophile.

Umfrage
Hat die Polizei genug Rechte?

Neu ist nun, dass eine Spur nach Österreich führt. Wie die Polizei am Freitag bekannt gab, wurde bereits im November 2017 ein Schweizer in Vorarlberg festgenommen. Es soll sich dabei um einen der sechs Mitglieder des Pädophilenrings handeln. Auch die anderen Mitglieder wurden festgenommen. Nach Angaben der Polizei wurde der Schweizer in Hohenems mit einem internationalen Haftbefehl festgenommen worden.

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Johann M. am 12.01.2018 11:44 Report Diesen Beitrag melden

    Ewig hinter Gitter

    Bei Verurteilung - Freiheitsentzug für immer. Ich schäme mich für solche . ...Menschen kann ich leider nicht sagen.

    einklappen einklappen
  • Susanne am 14.01.2018 09:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    fr

    Für solche Menschen gibt es keine Strafe,die hoch genug ist,egal woher sie kommen.Alles Liebe und Gute dem JUNGEN.

  • tägliche Vorkomnisse am 12.01.2018 20:24 Report Diesen Beitrag melden

    was ist los

    es ist so traurig, die menschheit ruiniert sich selbst. die Psychopathen werden immer mehr !!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Susanne am 14.01.2018 09:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    fr

    Für solche Menschen gibt es keine Strafe,die hoch genug ist,egal woher sie kommen.Alles Liebe und Gute dem JUNGEN.

  • tägliche Vorkomnisse am 12.01.2018 20:24 Report Diesen Beitrag melden

    was ist los

    es ist so traurig, die menschheit ruiniert sich selbst. die Psychopathen werden immer mehr !!!

  • Jentesar am 12.01.2018 13:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Menschenkenntnis

    und da heißt es nur Asylanten wären schlecht

    • Robert am 12.01.2018 13:54 Report Diesen Beitrag melden

      Abartig

      Geschmacklos aus so etwas politisches Kleingeld zu machen! Tüpisch linke! Die Opfer sind dir egal! Noch was schau dir mal an wer sich in der ksmpusch Affäre für Aufklärung gesorgt hat.. und die unglaublichen Verfehlungen aufgezeigt hat

    • SockenRambo am 12.01.2018 16:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jentesar

      KEIN Mensch behauptet das!!! Der Unterschied ist, hier werden Höchststrafen gefordert, was auch jeder begrüßt, bei Zuwanderern wird jedoch von Links verharmlost, und es gibt die Mindeststrafe, wegen den Statistiken!! Und worum es noch geht ist, das es 40x mehr Einheimische gibt als Wirtschaftsmigranten, doch bei der Kriminalstatistik sind von 10 Fällen, 4 ab 2015 Migranten, 3 schon länger im Land befindliche Migranten und 3 Einheimische Verbrecher. Falls es beim Prozentrechnen hapert, helfe ich gerne weiter...

    • Jentesar am 12.01.2018 16:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @SockenRambo

      ich helfe auch gerne weiter und zwar bei ihrem Vokabular denn sachlich zu bleiben gehört wohl nicht zu ihrer Person

    • S.Oliver am 12.01.2018 17:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jentesar

      Wer sagt den das? Im eigenen Land können sie so schlecht sein wie sie es wollen. Nur in einem Gastland sollten sie die Konsequenzen für ihr Verhalten dann auch tragen müssen. Die eigenen Landsleute kann man eben nicht ausweisen, schlechte Asylsuchende aber sehr wohl.

    • Marlene am 12.01.2018 18:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jentesar

      es sind auch hauptsächlich Asylzugereiste und eigentlich heisst es richtig - Immigranten! Die Einheimischen sind da auf jeden Fall in der Minderheit, was Verbrechen betrifft!!!!!

    einklappen einklappen
  • Johann M. am 12.01.2018 11:44 Report Diesen Beitrag melden

    Ewig hinter Gitter

    Bei Verurteilung - Freiheitsentzug für immer. Ich schäme mich für solche . ...Menschen kann ich leider nicht sagen.

    • Versaute Gesellschaft am 12.01.2018 12:08 Report Diesen Beitrag melden

      Ausweisen...

      und zwar unabhängig von der Staatsbürgerschaft (diese sollte Österreichern sofort entzogen werden), sowie Einweisung in ein sibirisches Gefängnis.

    einklappen einklappen