Schlangenlinien gefahren

12. Oktober 2018 11:26; Akt: 12.10.2018 11:27 Print

Autolenkerin (56) rast auf Polizisten zu – Festnahme

In Wien-Liesing bemerkte ein Autofahrer die Lenkerin, die in Schlangenlinien unterwegs war. In Mödling (NÖ) wurde sie gestoppt – und attackierte die Polizisten.

Festnahme (Bild: picturedesk.com/APA)

Festnahme (Bild: picturedesk.com/APA)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Zeuge verständigte am Donnerstag gegen 19.30 Uhr die Polizei. Grund: Vor ihm fuhr ein Auto in Schlangenlinien die Altmannsdorfer Straße in Wien-Liesing entlang. Der Zeuge folgte dem Fahrzeug und blieb mit den Beamten telefonisch in Kontakt.

Gefährlich: Der oder die offenbar beeinträchtigte Lenker fuhr dann sogar auf die Autobahn A2 auf, wie der Zeuge der Polizei mitteilte. Dabei driftete das Auto immer wieder in Richtung der Leitplanken.

"Aufgrund der Verkehrslage kam das Fahrzeug in der Wiener Straße in Mödling zum Stillstand. Dabei wurde die Lenkerin (56) von den Beamten aufgefordert, sich einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle zu unterziehen. Dieser Aufforderung kam die Frau nicht nach. Vielmehr beschimpfte sie die Polizisten, fuhr mit ihrem Fahrzeug auf einen der Beamten zu und flüchtete", so Polizeisprecherin Irina Steirer. Nur durch einem Sprung zur Seite gelang es dem Polizisten auszuweichen.

In der Templergasse musste die 56-Jähriger erneut stehen bleiben. Hier gelang es den Beamten, die Frau aus dem Fahrzeug zu fischen und festzunehmen. Sie verweigerte den Alkotest. Im Zuge der Festnahme verletzte sich ein Beamter am Ellbogen und konnte seinen Dienst nicht mehr fortsetzten.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(Red)