Gegendarstellung

04. Oktober 2018 10:48; Akt: 04.10.2018 16:50 Print

Gegendarstellung von Frau Wafa Zaree

Gegendarstellung von Frau Wafa Zaree, Ehefrau des Botschafters des Königreichs Saudi-Arabien in Wien.

 (Bild: iStock)

(Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Unter dem Titel "Botschafter-Gattin will für die Beauty-OP nicht zahlen" in der online-Ausgabe vom 28.9.2018 wurde behauptet, dass die Ehefrau des Botschafters des Königreichs Saudi-Arabien in Wien "nach Schönheits-OP nicht zahlen will".

Dies entspricht nicht den Tatsachen. Die Schilderung greift überdies unzulässiger Weise in ihren höchstpersönlichen Lebensbereich ein.

Die Ehefrau des Botschafters unterzog sich entgegen der Darstellung im Beitrag keiner "Schönheits-OP". Gegenstand des Arztvertrags war vielmehr die Fortsetzung bzw. der Abschluss einer äußerlichen, nicht-invasiven Behandlung von Brandnarben infolge eines länger zurückliegenden Unfalls.

Zwischen dem Arzt und der Ehefrau des Botschafters war vorab für insgesamt zwei Behandlungen ein Honorar in Höhe von € 3.000,00 vereinbart. Dieses bezahlte die Ehefrau des Botschafters zur Gänze und unverzüglich. Die nachträglich vom Arzt erhobene ungerechtfertigte Mehrforderung in Höhe von € 899, 91 beglich sie nicht, weil es dafür keine rechtliche Grundlage gab. Dies erklärte sie dem Arzt gegenüber ausdrücklich.

Die Immunität war nicht der Grund für die Weigerung zur Zahlung der Mehrforderung des Arztes. Grund für die Weigerung war vielmehr die Tatsache des ungerechtfertigten Abweichens vom vereinbarten Honorar durch den Arzt.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


(red)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ingrid am 05.10.2018 12:06 Report Diesen Beitrag melden

    Vorsicht ist geboten

    der Arzt soll blos aufpassen, denn ich kann mir vorstellen, dass sich die Botschaftergattin noch einiges einfallen lassen wird können, um ihre Handlung zu rechtfertigen. schließlich spielt Geld für teure und viele anwälte keine Rolle bei ihr, aber beim Arzt ist das schon anders

    einklappen einklappen
  • yamaha am 16.10.2018 18:26 Report Diesen Beitrag melden

    gegendarstellung

    wie lange bleibt der Bericht der schon uralt ist noch immer im Forum? Die gegendarstellung der Frau interessiert keine S..! Es gibt wichtigere Themen, oder nicht.

  • stealth71 am 19.10.2018 11:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich würde jedenfalls dem Arzt raten,

    derzeit nicht einer Einladung zu Vergleichsgesprächen in der Botschaft nachzukommen.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Sciencer am 31.10.2018 07:52 Report Diesen Beitrag melden

    Journalismus 3.0

    Die Gegendarstellung erfolgt zu Recht. Journalistische Freiheit darf niemals für Vermutungen herangezogen werden. Trump und Kickl haben nicht ganz unrecht, wenn sie - jeder auf seine Weise - manche Medien angreifen. Nochmals: Journalismus heißt (frei) "Berichterstattung" und nicht: Verhetzung, Hexenjagd, Rufmord, Kreditschädigung usw. Würden die so geschädigten Personen das gültige Recht massiv einfordern, wären fast alle Tageszeitungen und "Schnellschussmedien" schon beschlagnahmt, bevor sie verteilt werden. Aber das Lügen für Auflagen hat Tradition und fällt schon gar niemand mehr auf.

  • shoot gun am 30.10.2018 14:25 Report Diesen Beitrag melden

    gegendarstellung

    Wieviel zahlt die Frau an Heute, daß die unötig Gegendarstellung solange Online ist?

  • Onka am 29.10.2018 10:44 Report Diesen Beitrag melden

    Heilige Kuh

    Da dürften sich die richtigen getroffen haben. Ein Abzocker-Arzt und eine immune Schönheit.

  • stealth71 am 19.10.2018 11:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich würde jedenfalls dem Arzt raten,

    derzeit nicht einer Einladung zu Vergleichsgesprächen in der Botschaft nachzukommen.

  • yamaha am 16.10.2018 18:26 Report Diesen Beitrag melden

    gegendarstellung

    wie lange bleibt der Bericht der schon uralt ist noch immer im Forum? Die gegendarstellung der Frau interessiert keine S..! Es gibt wichtigere Themen, oder nicht.