Einsatz am Tanzparkett

14. Januar 2018 14:21; Akt: 14.01.2018 14:26 Print

Strache vergnügte sich mit Ehefrau am Polizeiball

Viel Prominenz beim Polizeiball 2018. Neben Stammgast Heinz-Christian Strache feierte der neue Innenminister Herbert Kickl nach "langjähriger Abstinenz" seine Ballpremiere.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Freitag feierten 2.300 Gäste auf dem Polizeiball 2018 ihren Einsatz auf dem Tanzparkett im Wiener Rathaus. Neben Gastgeber und Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) war auch reichlich Prominenz aus Politik dabei – allen voran die FPÖ.

"Ich habe viele nette und interessante Gespräche mit Polizistinnen und Polizisten geführt", schwärmt Ball-Stammgast Heinz-Christian Strache und postete ein Bild von sich und Ehefrau Philippa in den Sozialen Medien. "Danke an alle Exekutivbeamten für ihren tagtäglichen Einsatz!" Seine Fans waren voll des Lobes: "So ein schönes Paar", jubeln sie in den Kommentaren.

Kickl: Bin mit "zwei linken Beinen" auf Welt gekommen

Die 27. Inkarnation des rauschenden Festes war gleichzeitig eine eine Premiere für den frischgebackenen Innenminister. Auch Herbert Kickl (FPÖ) traute sich, seine "jahrzehntelange Ballabstinenz" zu brechen. Er sei leider mit "zwei linken Beinen" auf die Welt gekommen, scherzt Kickl gut gelaunt: "Auf die Zehen steigen ist aber auch auf dem politischen Parkett möglich."

Er versprach "immer die Menschen in der Uniform zu sehen" und sie "gegen alle Anfeindungen zu verteidigen". "Ich werde nichts auf unsere Polizisten kommen lassen, sie können auf mich zählen", betonte der Innenminister, der noch wenig Zeit hatte seinen Worten auch Taten folgen zu lassen. Sein Vorgänger, Wolfgang Sobotka (ÖVP) ließ sich die Festlichkeiten ebenso wenig entgehen, wie FPÖ-Klubobmann Johann Gudenus.

Einen Tag später mussten die Wiener Beamten auch schon wieder auf die Straße: Am Samstagnachmittag marschiertenZehntausende auf dem Heldenplatz auf um gegen Türkis-Blau zu demonstrieren.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Hugo am 14.01.2018 15:44 Report Diesen Beitrag melden

    Passt schon,Strache

    Und der Kern war in der Nähe und porte in der Nase!!ob er was suchte ??keine Ahnung.

  • Daniel am 14.01.2018 15:56 Report Diesen Beitrag melden

    Bitte was

    Ach wie schön unser Fremdenbürger BM war auch mit von der Partie ahso er war sicher wegen dem Kostenlosen Alkohol dort anwesend!!

  • poly glott am 14.01.2018 21:49 Report Diesen Beitrag melden

    Umfaller

    Bs vor 3 Monaten hätte ich nie etwas Negatives über Strache gesagt. Aber sein Aufgeben der konservativen FPÖ-Grundhaltung veranlasst zu der Bemerkung: der zahnlose Zahntechniker braucht beim Linkswalzer gar nicht weißgottwas aufpassen, dass er nicht umfällt. Umer- als bei den Regierungsverhandlungen kann er gar nicht fallen, und wenns ihn auf die Pappen haut, gibts auch keine Zähne die ihm ausfallen könnten. Schande über den feigen und postengierigen Grenzen-nicht-Schließer. Von der Schönheit des Strachepaares haben wir nichts.

Die neusten Leser-Kommentare

  • poly glott am 14.01.2018 21:49 Report Diesen Beitrag melden

    Umfaller

    Bs vor 3 Monaten hätte ich nie etwas Negatives über Strache gesagt. Aber sein Aufgeben der konservativen FPÖ-Grundhaltung veranlasst zu der Bemerkung: der zahnlose Zahntechniker braucht beim Linkswalzer gar nicht weißgottwas aufpassen, dass er nicht umfällt. Umer- als bei den Regierungsverhandlungen kann er gar nicht fallen, und wenns ihn auf die Pappen haut, gibts auch keine Zähne die ihm ausfallen könnten. Schande über den feigen und postengierigen Grenzen-nicht-Schließer. Von der Schönheit des Strachepaares haben wir nichts.

  • Shabeskeer am 14.01.2018 19:43 Report Diesen Beitrag melden

    Shabeskeer

    Alter und sowas muss mak resepktieren weil man sonst eerschossen wird oder sie ihre offiziellen totbringer schicken und ea dann aussehen lassen wie einen unfall

  • Daniel am 14.01.2018 15:56 Report Diesen Beitrag melden

    Bitte was

    Ach wie schön unser Fremdenbürger BM war auch mit von der Partie ahso er war sicher wegen dem Kostenlosen Alkohol dort anwesend!!

  • Hugo am 14.01.2018 15:44 Report Diesen Beitrag melden

    Passt schon,Strache

    Und der Kern war in der Nähe und porte in der Nase!!ob er was suchte ??keine Ahnung.

  • Calimero am 14.01.2018 15:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hihi

    Na so tierlieb ist der ja auch nicht sonst würde er ja mit seinen Hund tanzen !