Wien-Floridsdorf

14. Januar 2018 10:30; Akt: 14.01.2018 10:45 Print

Räuber mit Messer würgte Kundin in Wiener Trafik

Ein Verdächtiger stürmte eine Trafik in Wien-Floridsdorf, würgte eine Frau und forderte Bargeld. Doch der Trafikant wehrte sich, der Räuber flüchtete!

Der gesuchte Verdächtige. (Bild: LPD Wien)

Der gesuchte Verdächtige. (Bild: LPD Wien)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Schon am 13. Dezember gegen 16.13 Uhr überfiel ein Unbekannter eine Trafik in Floridsdorf. Der Mann war mit einem Messer bewaffnet, in der Trafik nahm er eine Kundin in den Würgegriff und forderte Bargeld. Der Trafikant verweigerte die Herausgabe und stellte sich dem Täter mit geballten Fäusten in den Weg, woraufhin dieser ohne Beute flüchtete.

Seither fehlt von dem Mann jede Spur. Eine Überwachungskamera schoss ein Foto des Verdächtigen.

Polizei bittet um Hinweise
Wer kennt den mutmaßlichen Räuber? Die Wiener Polizei ersucht um Hinweise (auch vertraulich) an das Landeskriminalamt Wien unter der Telefonnummer 01-31310-67210.

Lesen Sie hier mehr:

>>> Lesen Sie hier: 22-Jährige attackiert Freund mit Brotmesser

>>> Gleich zwei Streits endeten mit Messer-Stich

(pet)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Erich am 14.01.2018 10:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich bin auch geflüchtet

    Vor 5 Jahren aus Floridsdorf,habe dort 50 Jahre verbracht,aber jetzt gehts nimmer.Bin jetzt im ruhigen Hietzing und dort bleib ich.

    einklappen einklappen
  • poly glott am 14.01.2018 11:25 Report Diesen Beitrag melden

    Charakterkopf

    Wenn DER nicht aus der Muppetshow ausgekommen ist ...

  • magister am 14.01.2018 12:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wie wäre es das Bild zu beschneiden?

    Tolles Foto, vor allem die linke und rechte Seite mit den großen Flächen, auf denen nichts zu sehen ist!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Tyson787 am 14.01.2018 20:40 Report Diesen Beitrag melden

    1 Monat später?

    Mich wundert es das solche Fahndungsfotos über 1 Monat dauern bis die in den Medien sind.Sollten sofort nach sichtung durch Polizei freigegeben werden und überall veröffentlicht werden.So kann man was beitragen zur Sicherheit! Jetzt erinnert sich ka Hund mehr was wann wo war!!

  • Jawollus am 14.01.2018 18:04 Report Diesen Beitrag melden

    Täter...

    "Der Mann", "der Mann", "der Mann", keine Infos zu Akzent, ungefährem Alter oder sonstigen Details - lediglich ein wiedermal verwaschenes Foto, welches kaum mehr zulässt als zu erkennen, dass der Täter Augen, Nase und Mund hat. Na toll...

  • seven am 14.01.2018 17:18 Report Diesen Beitrag melden

    Rot Grün in Wien

    So ist das mit Rot Grün in Wien. Von der Politik verraten, der Justiz alleinegelassen und von der Polizei schikaniert so geht es den echten Wienern derzeit.

  • Billy Jean King am 14.01.2018 16:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    einfach weg

    auch ich musste vom 22. nach Nö flüchten und bereue dies niemals in Wien ist leben unmöglich geworden

    • Mario am 14.01.2018 16:47 Report Diesen Beitrag melden

      Niemals

      ich wohne seit 41 jahren in wien. 30 jahre im 21. und seit 2008 im 22. und würde niemals in die botanik ziehen :) kommt immer drauf an, wo man in wien wohnt.

    • roman am 15.01.2018 08:42 Report Diesen Beitrag melden

      FLÜCHTEN

      was hast Du angestellt das du flüchten mußt normal zieht ein jeder freiwillig oder wegen des Arbeitsplatz von seinem Wohnort weg.

    einklappen einklappen
  • Calimero am 14.01.2018 14:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fahndung

    Schaut aus wie ein Obdachloser ! Sollen sich am Spitz, Praterstern, Gruft,Franz Josefs-Platz und Donauinsel umschauen !