Rein ins Dirndl

13. Januar 2018 12:31; Akt: 13.01.2018 12:32 Print

Zünftiges Auftanzen beim Steirerball in Wien

Rund 3.500 Gäste feierten am Freitag eine rauschende und fröhliche Ballnacht in den ausverkauften Prunksälen der Wiener Hofburg.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Wiener Hofburg erstrahlte gestern bereits zum achten Mal in grün-weißem Glanz. Der „fröhligante“ Steirerball 2018 war auch heuer wieder einer der ersten Bälle der Wiener Ballsaison.

Andreas Zakostelsky, Ballveranstalter und Obmann des Vereins der Steirer in Wien sagte: „Wir Steirer geben der Wiener Ballsaison erst den richtigen Schwung, denn der Steirerball ist der Hofburgball mit dem vielfältigsten Programm. 17 Bands, 360 Künstlerinnen und Künstler sowie eine Vielzahl an prominenten Gästen aus Politik, Wirtschaft, Kunst, Kultur, Gesellschaft und der Medienszene machten den Steirerball erneut zu einem Höhepunkt der Wiener Ballsaison.“

Ob in der Steirischen Weinstraße, bei der Trachtenmodenschau oder bei dem Mitternachtsauftritt der legendären Spider Murphy Gang mit ihrem Nummer-eins-Hit „Skandal um Rosi“:

„Wir Steirer in Wien bringen die steirische Fröhlichkeit immer wieder gekonnt mit der Eleganz der Wiener Hofburg zusammen“, ergänzten die Obmannstellvertreterinnen Elisabeth Hakel und Edith Müller.

Rund 3.500 Ballgäste tanzten und feierten in den prunkvollen Räumlichkeiten in bunten Dirndln und feschen Trachtenanzügen, Smoking und Abendkleidern bis in die Morgenstunden. Gastregion war in diesem Jahr Haus im Ennstal, die „schönste Marktgemeinde der Steiermark“. Der Steirerball 2018 war ausverkauft – am Ballabend gab es nur noch wenige Flanierkarten.

Die ZIB-Moderatorin Nadja Bernhard und der Sturm-Präsident Christian Jauk warenbereits zum wiederholten Mal dabei.

(vaf)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.