Enthüllungsfalle

21. Mai 2019 05:31; Akt: 21.05.2019 07:06 Print

1 Million Euro für Straches Finca-Video?

von F. Horcicka - Nur Profis hätten die Inszenierung der Video-Falle auf Ibiza durchführen können, sagt der Wiener Detektiv und Überwachungs-Experte Daniel Pöchhacker. Was die Aktion kostet, wie man’s macht.

Detektiv Daniel Pöchhacker analysiert. (Bild: k.C.)

Detektiv Daniel Pöchhacker analysiert. (Bild: k.C.)

Zum Thema
Fehler gesehen?

"Heute": Wie lange dauert es, um so eine aufwendige Enthüllungsfalle gegen zwei Politiker in Ibiza aufzubauen? Daniel Pöchhacker: Im Vorfeld muss eine glaubwürdige und stichhaltige Legende gestrickt werden. Das ist sehr aufwendig und braucht schlaue Köpfe und Strukturen. Für das komplette Setting wird es ganz sicher Monate brauchen.

Was ist für so eine Legende notwendig?
In diesem Fall muss wohl eine Art Oligarchen-Umfeld geschaffen werden. Also vorbereitende Essen, Einladungen mit Champagner, möglicherweise Privatjets, entsprechende Autos. Vielleicht gar die Anmietung anderer Immobilien. Es ist damit zu rechnen, dass Details überprüft werden, daher muss alles passen. Diese Details müssen einem Background-Screening standhalten. Ob das dann wirklich passiert ist, wissen wir nicht. Aber man muss zumindest theoretisch auf alles vorbereitet sein.

Geld als Nebenrolle

Wie viel kostet so eine Operation?
Die eigentliche Technik und die Anmietung der Villa sind nicht sehr teuer. Das Rundherum kostet Geld. Je nach Dauer und Zahl der involvierten Personen kostet es sogar sehr viel Geld.

Es wird von einer Million Euro gesprochen.
Das erscheint mir etwas viel, aber wenn man alles zusammenrechnet, kommt man vielleicht in die Nähe. Da wären aber auch andere Immobilien zur Tarnung inbegriffen. Wenn jemand das volle Programm will, dann spielt Geld eigentlich nur eine Nebenrolle. Dann kann man so etwas machen.

Profis am Werk

Was sind die Herausforderungen beim eigentlichen Video-Abend?
Die Stromversorgung der Kameras, die Lichtverhältnisse und vor allem das "Drehbuch" der Inszenierung. Es geht ja darum, die richtigen Fragen zu stellen, um entscheidende Antworten zu bekommen. Man muss so spielen, dass das Gespräch in die erwünschte Richtung läuft. Dafür braucht es Training und Erfahrung. Ein weiteres Indiz, dass echte Profis am Werk waren.

Haben Sie eine Vermutung, wer genau dahinterstecken könnte?
Nein. Habe ich leider nicht.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ulrike B. am 21.05.2019 07:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wer war es?

    Das habe ich schon gesagt, als das Video publik gemacht wurde, dass da sehr viel Geld dahinter steckt. Mich würde jedenfalls brennend interessieren was wirklich dahinter steckt. Immerhin wurde mit der Aktion eine europäische Regierung gestürzt. Auch wenn wir ein vergleichsweise unbedeutendes Land sind, ist das beängstigend! Was wenn das nur ein Probelauf war? Außerdem mussten Spiegel und co. für das Video angeblich nichts bezahlen. Also kann Geldgier schonmal kein Grund dafür gewesen sein. Bin wirklich gespannt wie das weitergeht...

    einklappen einklappen
  • zimbo am 21.05.2019 07:20 Report Diesen Beitrag melden

    Gelungener Putsch !

    Am meisten graut mir, dass VdB die Macht hat.

    einklappen einklappen
  • Schierl am 21.05.2019 06:48 Report Diesen Beitrag melden

    Kostenfrage

    Das wird sich mit einer Million nicht ausgehen . Eher das 3fache davon . Aber kein Problem , der Spiegel und die süddeutsche Zeitung haben sicher mehr dafür bezahlt . Die Macher haben also ein gutes Geschäft gemacht mit dem Video .

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Gipfelsturm am 21.05.2019 19:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Millionen verschwendet

    Hoffentlich wird man diese Aufdecker , Verbrecher ausfindig machen . Es geht nicht nur um den Schaden vom Strache sondern den Schaden hat das ganze Land und jeder einzelne Steuerzahler . Jetzt herrscht wieder Reformstillstand und die Neuwahl kostet uns MILLIONEN !!!

  • Carl Gustav am 21.05.2019 19:22 Report Diesen Beitrag melden

    Damals

    Jeder Youtuber kann so eine Falle aufstellen (sofern der/die Youtuber/in über dienotwendigen Mittel verfügt. Air BnB Finka kann auch jeder mieten der das geld für 2-3 Nächte hat. XD XD 1 Mio. aber klar XD XD das Alles hier trägt ähnliche Handschrift wie "Verstehen sie Spaß" oder eben versteckte Kamera. Dieser sogenannte Experte hat dazu noch die Tatsache ausgeblendet, dass die Dame dreckige Zehennägel hatte, was wiederum Herrn Strache sofort auffiel.

  • Django am 21.05.2019 16:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zum abhören

    braucht man doch nicht einmal ein Micro im Haus. Ein Richtmicrofon Richtung Fenster ist vollkommen ausreichend. Und Bildschirme können über die Stromleitung aufgezeichnet werden...usw.

    • Manfred am 21.05.2019 22:09 Report Diesen Beitrag melden

      einfach

      Na so einfach gehts auch wieder nicht, Herr Experte!

    einklappen einklappen
  • Django am 21.05.2019 15:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wo bleibt die gegen Rechnung?

    Wäre das Video zur damaligen Zeit veröffentlicht worden, hätte es diese Regierung gar nicht gegeben. Also die Verursacher klagen bis zur vollständigen Aufklärung inkl. Regress Kosten

  • Vota am 21.05.2019 11:42 Report Diesen Beitrag melden

    Saturday Nightfever: Ibiza Spezial

    Wieviel das gekostet hat müssen die den ATV fragen. Das war doch eine Folge von Tinder Reisen, ein HC Spezial. Oder doch Saturday Nightfever: Ibiza Spezial? jedenfalls bestimmt irgend eine Trash Serie vom ATV. Ich wähle jedenfalls wieder FPÖ weil ich will die Fortsetzung sehen. Möchte wissen wie es weiter geht, kommt er mit Philipa wieder zusammen oder wird es was mit der Russin? Was für ne Daily Soap...