Nominierung

11. Juli 2019 14:39; Akt: 11.07.2019 14:44 Print

Bierlein will Hahn als EU-Kommissar behalten

Die Bundeskanzlerin hat sich in der Frage um den neuen österreichischen EU-Kommissar festgelegt. Johannes Hahn war es seit 2010, soll es auch in Zukunft sein.

EU-Kommissar Johannes Hahn. (Bild: EPA)

EU-Kommissar Johannes Hahn. (Bild: EPA)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein hat eine Entscheidung getroffen: Sie will Johannes Hahn (ÖVP) als österreichisches Mitglied der Europäischen Kommission nominieren. Hahn war bisher Kommissar für Nachbarschaftspolitik und Erweiterungsverhandlungen.

"Im Lichte der bisherigen Gespräche mit den im Nationalrat vertretenen Parteien beabsichtige ich, der Bundesregierung vorzuschlagen, vorbehaltlich des Einvernehmens mit dem Hauptausschuss des Nationalrates", Hahn zu nominieren, zitiert die APA Bierlein.

Edtstadler wurde es nicht

Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka (ÖVP) wird nun schriftlich aufgefordert, "Konsultationen im Hauptausschuss des Nationalrates über diesen Vorschlag zu führen" und Bierlein zu informieren.

Vor dem Ende der türkis-blauen Koalition hatte noch die damalige Staatssekretärin Karoline Edtstadler (ÖVP) als fix gegolten. Nach dem Aus für die Regierung geisterten mehrere Namen umher – das "Profil" schrieb sogar von einem Gerücht, dem zufolge ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz als Kompromiss den Job übernehmen könnte.

Die Bilder des Tages

Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(lu)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Censorship am 11.07.2019 15:06 Report Diesen Beitrag melden

    Wann wurde die Demokratie abgeschafft?

    Was Bierlein will, ist völlig irrelevant... Sie verwaltet den Staat Österreich, bis eine neue demokratische Wahl stattgefunden hat.. Sie ist keine Bundeskanzlerin, sie hat keine Regierung, sie hat nichts zu melden... Oder haben wir die Demokratie abgeschafft?

  • Erich am 11.07.2019 15:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wozu

    sind wir wählen gegangen? Der Wählerwille wird übergangen. Ich hinterfrage die Vorschusslorbeeren für Frau Bierlein?!

  • Heute-19 am 11.07.2019 15:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Was soll das, fragt der einfache Wähler

    Die ÖVP hatte die meisten Stimmen bei der EU - Wahl, die Edtstadler die meisten Vorzugsstimmen auf der ÖVP - Liste, war für den Posten vorgesehen, also ist das Vorgehen von Bierlein undemokratisch.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Sucher am 12.07.2019 09:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hahn

    aha, der Hahn . Als Unterrichtsminister ist er davongelaufen, glaubt wirklich jemand das er zu irgendwas im stande ist.

  • Franz Absberg am 12.07.2019 09:38 Report Diesen Beitrag melden

    Demokratische Entscheidung

    Edtstadler zu nominieren wäre eine richtige und gute Entscheidung gewesen.

  • @@johannes am 12.07.2019 08:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mahlzeit!!!

    Erinnert an Oktoberfest Kruegerl und Henderl ..

  • Eberhard Ultra am 11.07.2019 19:43 Report Diesen Beitrag melden

    Hahn auf dem Misthaufen ?

    Logische Entscheidung: Auf einen Misthaufen gehört ein Hahn.

  • isabella am 11.07.2019 19:29 Report Diesen Beitrag melden

    schrecklich

    was hat herr hahn schon geleistet? außer das er vor der eu buckelt hat er nichts geleistet und ein saftiges gehalt erhält er auch noch