10. Mai 2020 22:27; Akt: 10.05.2020 22:38 Print

Erster Pfleger-Sonderzug aus Rumänien auf dem Weg

von heute.at - Der erste Sonderzug aus Rumänien mit Pflegekräften für Österreich ist unterwegs. Der Nachtzug soll Montagfrüh am Bahnhof des Flughafens Wien-Schwechat eintreffen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der erste Sonderzug mit rumänischem Pflegepersonal ist Sonntagabend aus der westrumänischen Stadt Timisoara kurz nach 21 Uhr Ortszeit in Richtung Wien losgefahren. Wie der rumänischen Transportminister Lucian Bode (Liberale Partei/PNL) heute Abend erklärte, befanden sich knapp 80 rumänische Pflegerinnen und Pfleger an Bord des Nachtzuges.

Ihre Ankunft ist morgen in der Früh am Bahnhof des Flughafens Wien-Schwechat geplant. Sie alle seien unter Einhaltung strikter Schutzvorkehrungen angereist und an Bord des Zuges gegangen, hieß es. Bode hatte erst jüngst per Ministerverordnung grünes Licht für den in Absprache mit den österreichischen Behörden erfolgenden Sondertransport gegeben.

Nach der Ankunft in Wien-Schwechat wird das Pflegepersonal zunächst in ein Hotel am Flughafen gebracht, wo sie auf das Coronavirus getestet werden sollen. Negativ Getestete können anschließend von den Agenturen oder Familien abgeholt werden, positiv Getestete müssen für 14 Tage im Hotel in Quarantäne bleiben, genauso wie jene Personen, die sich im selben Liegeabteil befanden.

Nach Angaben von Delia Lup vom Personalvermittlungsunternehmens Europajob ist dieses Pflegepersonal für Wien, Niederösterreich und das Burgenland vorgesehen. Ein zweiter Sonderzug mit Betreuern für Oberösterreich, Kärnten, Salzburg, die Steiermark, Vorarlberg und Tirol sei für den 13. Mai geplant.


Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: