Facebook-Eklat

14. Februar 2018 11:43; Akt: 14.02.2018 12:12 Print

FPÖ gegen ORF: Kurz will "sachliche Debatte"

Nach dem gegen ZIB-Anchor Armin Wolf gerichteten Facebook-Posting von Vizekanzler Strache, forderte der Kanzler am Mittwoch "Emotion herauszunehmen".

FPÖ-Vizekanzler Heinz-Christian Strache (l.) und ÖVP-Kanzler Sebastian Kurz bei einer Pressekonferenz nach dem Ministerrat. (Bild: picturedesk.com/APA)

FPÖ-Vizekanzler Heinz-Christian Strache (l.) und ÖVP-Kanzler Sebastian Kurz bei einer Pressekonferenz nach dem Ministerrat. (Bild: picturedesk.com/APA)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat am Mittwoch ermahnende Worte an seinen Koalitionspartner gerichtet. "Grundsätzlich würde ich mir wünschen, dass man versucht, wieder etwas Emotion herauszunehmen", sagte Kurz bei einem gemeinsamen Auftritt mit FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache vor dem Ministerrat.

Die Attacken der FPÖ gegen den ORF wurden zuletzt hitzig und im Falle eines gegen ZIB-Anchorman Armin Wolf gerichteten Facebook-Postings auf der privaten Facebook-Seite des Vizekanzlers auch persönlich. Strache rechtfertigte sich erneut mit seinem Ärger über "manipulative Berichte".

"Causa differenziert sehen"

Kanzler Kurz betonte, dass man die Causa "sehr differenziert sehen" müsse. In Tirol habe ein sehr problematischer Vorfall stattgefunden, "den es so nicht geben darf". Damit bezog er sich auf den TV-Bericht des ORF Tirol, in dem suggeriert wurde, dass der Tiroler FPÖ-Spitzenkandidat Nazi-Verherrlichung nicht widersprochen hätte. Dafür habe sich der ORF jedoch auch entschuldigt, betonte Kurz und verwies auf die dafür geplante "Medienenquete".

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gerlinde am 14.02.2018 12:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ORF

    Auf mich wirkt Wolf manchmal sehr unangenehm! ORF gehört umgebaut, was macht Wrabetz eigentlich den ganzen Tag, was seine hohe Entlohnung gerechtfertigt?

    einklappen einklappen
  • Statistiker am 14.02.2018 12:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Konsequenzen für den ORF

    Ich finde, Kurz sollte das Posting Straches ebenfalls nicht emotional sehen, sondern sich auf die darin befindliche berechtigte Kritik konzentrieren. Eine lapidare, nicht öffentliche Entschuldigung des ORF kann die Sache nicht aus der Welt schaffen.

    einklappen einklappen
  • Marlene am 14.02.2018 15:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Endlich weg mit der GIS

    Strache ist auch nur ein Mensch und ihm ist jetzt bedauerlicherweise der Kragen geplatzt. Bei der parteiischenund unfairen Berichterstattung und das seit ewigen Zeiten, war das kein Wunder! Die GIS gehört abgeschafft und der ROTFUNK bzw. seine Mitarbeiter gehören ausgewechselt!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ein ENTTÄUSCHTER Wiener am 17.02.2018 08:16 Report Diesen Beitrag melden

    Einseitig

    Super unser Oberboss, bei Landauer war er sehr schnell mit seiner Verurteilung am Wort !! Bei den Roten und ORF Verfehlungen war er wahrscheinlich am Klo wie sein Vorgänger und jetzt zeigt er seine UNABHÄNGIGKEIT in dem er wieder gegen die FPÖ auftritt !! Hr. BK Kurz ,es wäre angebracht das sie gegen die Hetzerein und Ungerechtigkeiten die gegen die FPÖ gerichtet sind auch einmal ein Mahnendes Wort sprechen und nicht ihren Koal. Partner Tadeln

  • k.k. am 15.02.2018 12:46 Report Diesen Beitrag melden

    Wer regiert eigentlich Ö.?

    Also Medien einzuschränken und zensurieren, wie es bereits in vielen umliegenden Staaten passiert, hat nichts mit Emotionen zu tun! Genauso wie man versucht NGO´s zurückzuweisen! Hr. Bundeskanzler denken sie nach wohin das führt!

  • Censorship am 15.02.2018 12:01 Report Diesen Beitrag melden

    Alle raus und neu anfangen...

    Wie sachlich kann eine Diskussion sein, wenn der Kläger (Wolf) FPÖ'ler immer noch provokant "interviewt"? Solange die roten Protektionskinder im ORF sind, wird sich genau NICHTS ändern...

  • dirtsa am 14.02.2018 17:26 Report Diesen Beitrag melden

    Schande Herr Bundeskanzler!

    Herr Kurz!!! V0n Ihnen hätte ich eher Rückendeckung für die FPÖ erwartet, denn was der ORF ständig mit der FPÖ aufführt ist eines öffentlichen Senders sowas von unwürdig und dilettantisch! Falschberichte, verkürzte Berichte genau dort, wo es der FPÖ sehr schadet und das genau vor der Wahl in Tirol! Eine Schande, dass Sie dazu nichts sagen! Aber vor der Wahl ist sich die ÖVP dann wohl selbst am Nächsten! Ich würde so gerne einmal Sendungen im ORF sehen, wo es sachlich zugeht, aber das kann man sich mit dieser schlimmen Journaille abschminken! Austauschen der ganzen Truppe wäre ganz wichtig!

  • Christoph am 14.02.2018 16:11 Report Diesen Beitrag melden

    Zeit für Neuwahlen

    Langsam habe ich diese Dilettante echt satt. Regierungskabarett pur!

    • Penelope am 14.02.2018 18:14 Report Diesen Beitrag melden

      @Tomate Christoph

      Was du nicht sagst, und Mister "95% Inszenierung" war besser? Lachhaft.

    einklappen einklappen