"Keine Proben mehr"

11. Juli 2019 12:11; Akt: 11.07.2019 13:01 Print

Strache tobt auf Facebook wegen Haider-Blut

In einem Facebook-Posting wittert Strache einen "Skandal". Denn die Blut- und Gewebeproben des verstorbenen Jörg Haider seien verschwunden.

Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache  (Bild: picturedesk.com)

Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache (Bild: picturedesk.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der über den Ibiza-Skandal gestolperte Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache sorgt für Getöse auf Facebook. In einem Posting ("+++EILT+++") spricht Strache von einem "Skandal": Die Blut- und Gewebeproben vom Körper des 2008 tödlich verunglückten Kärntner Landeshauptmanns Jörg Haider seien "verschwunden".

Die Familie des verstorbenen Kärntner Landeshauptmannes Jörg Haider habe bei der Staatsanwaltschaft Klagenfurt die Herausgabe der nach seinem Tod gesicherten Blut- und Gewebeproben gefordert, weiß Strache zu berichten.

Dieses Ersuchen der Familie sei allerdings "schlicht abgelehnt" worden. "Denn: 'Es gibt keine Proben mehr', erklärt Markus Kitz, Sprecher der Klagenfurter Staatsanwaltschaft" laut Strache. Der Ex-FPÖ-Chef sieht einen "unfassbaren Skandal", der mehrere Fragen aufwerfe.

Immer wieder Verschwörungstheorien

Immer wieder werden von Haiders Anhängern sowie aus der FPÖ Verschwörungstheorien über dessen Tod verbreitet. Der frühere Kärntner Landeshauptmann und Parteichef der FPÖ sowie später des BZÖ war am 11. Oktober 2008 mit seinem Auto tödlich verunglückt. Haider war stark alkoholisiert gewesen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(hos)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • mario am 11.07.2019 12:41 Report Diesen Beitrag melden

    Komisch

    Es hat nichts mit verschwörungstheorien zu tun wenn eine person unter so eigenartigen umständen ums leben kommt. Ich war nie ein fan vom haider aber an der ganzen geschichte stimmt einiges nicht..

    einklappen einklappen
  • Thomas Wielander am 11.07.2019 12:40 Report Diesen Beitrag melden

    Fragen über Fragen

    Stimmen die Blutspritzer am Ledersitz überhaupt mit jenen vom Jörg überein??? Und wenn nicht,.wieso?!

    einklappen einklappen
  • Hermine Steurer am 11.07.2019 12:36 Report Diesen Beitrag melden

    Doppelgänger?

    Hatte Jörg nicht Blugruppe C?? Was geschah mit den A Proben - und warum wurde kein DNA Abgleich gemacht? Nur weil der Typ Haiders Uhr trug?!

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • chrfaska am 16.07.2019 16:03 Report Diesen Beitrag melden

    Jörg Haiders Tragödie

    Nicht die nicht mehr vorhandenen Blutproben von JH, sondern die Unfallschilderung und die entsprechenden Fotos sind zum Wundern. Außerdem die Gleichgültigkeit von vielen.

  • Jörg am 13.07.2019 07:22 Report Diesen Beitrag melden

    Komisch

    Die FPÖ hat damals am meisten profitiert.

  • olmresl am 12.07.2019 12:48 Report Diesen Beitrag melden

    Strache

    Herr Strache sollte weniger große Töne von sich geben, er soll sich damit abfinden, das er nicht mehr in der Politik tätig ist. Er hat nicht nur der FPÖ extrem geschadet, sondern auch Österreich. Da hilft keine Ausrede das er die Falle getappt ist. Vorher nachdenken, weniger Machogehabe vllt. wäre besser gewesen...

  • Kilian Kittl am 12.07.2019 05:29 Report Diesen Beitrag melden

    Her roo

    Was ist denn bei einem Alk Unfall eigenartig?

    • Vorstadtmama am 12.07.2019 12:21 Report Diesen Beitrag melden

      Vieles...

      Zuerst der hohe Grad der Alkoholisierung. Wie konnte der überhaupt noch das Auto starten, geschweige denn fahren? Dann die überaus hohe Geschwindigkeit, die zum Tod führen musste. Wenn es kein Selbstmord war, stimmt was nicht... Wenn die Blutproben jetzt wirklich verschlampt worden sein sollten, bleibt die Sache mysteriös.

    einklappen einklappen
  • BenjaminHeinichP am 12.07.2019 01:09 Report Diesen Beitrag melden

    Man sagt Kickl

    (FPÖ) hätte das verhindern können. Was hat er gemacht der größte Innenminister aller Zeiten als die Blutproben vom Jörg Haider (ehemals Landeshauptmann und ehemals FPÖ und ehemals BZÖ-Vorsitzender) verschwanden? Schätze mal, dass mit der BVT war ihm wichtiger wegen der "Macht".

    • Vorstadtmama am 12.07.2019 12:26 Report Diesen Beitrag melden

      das BVT

      hat ausländische Pässe gefälscht. Wer weiß, mit was sich diese Abteilung sonst noch beschäftigt hat. Immerhin ist das ein Geheimdienst und seit den James Bond Filmen vermuten wir, wie die angeblich arbeiten sollen. So genau weiß es niemand und genau das ist das Problem.

    • Selber denken.... am 12.07.2019 13:05 Report Diesen Beitrag melden

      ....ist einen echte Alernative

      @Ben: Die Proben wurden angeblich schon vor 10 Jahren vernichtet... Da war the best IM ever noch gar nicht im Amt !

    • BenjaminHeinrichP am 13.07.2019 08:55 Report Diesen Beitrag melden

      Okay stimmt

      hab die Presseaussendung einer Partei leider überflogen. Es ging eigentlich darum, dass Kickl die "geheime" Verschlussakte zum Fall Haider offen hätte legen können. Das war unabsichtliche Fake-News von mir also. Übrigens gibt es keinen besten Innenminister aller Zeiten, weil immer einer nachkommen kann.

    einklappen einklappen