Familie gibt Details bekannt

21. Mai 2019 11:54; Akt: 21.05.2019 15:18 Print

Arzt zu Lauda-Tod: "Es war seit einiger Zeit klar"

Nach dem Tod von Niki Lauda am Montag melden sich nun seine Familie und der behandelnde Arzt zu Wort. Der ist vom Ableben nicht überrascht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit Niki Lauda verliert Österreich einen Nationalhelden. In einem zweiten, rührenden Statement erklärte die Familie, dass Lauda in der Universitätsklinik Zürich verstarb.

"In den letzten 10 Monaten waren wir jede Minute an seiner Seite. Wir haben mit ihm gelacht, geweint, gehofft und gelitten, aber schlussendlich verließen Niki gestern seine Kräfte", erklärte die Familie des dreifachen Formel-1-Weltmeisters in einer zweiten Stellungnahme.

Lauda hatte sich seit März für eine Reha in der Klinik Cereneo nahe Luzern aufgehalten. Anfang Mai verschlechterte sich der Zustand des 70-Jährigen, er bekam Probleme mit der Spenderniere, musste zur Dialyse ins Zürcher Spital.

Die besten Bilder von Niki Lauda

Arzt nicht überrascht

Für Walter Klepetko, der Lauda seit seiner Lungentransplantation betreute, kommt der Tod nicht unerwartet. "Niki Lauda hat gekämpft. Er war ein toller Mann. Aber es war seit einiger Zeit klar, dass wir ihn nicht mehr auf die Rennstrecke zurückbringen können", so der Mediziner zur APA.

Das Ableben der Formel-1-Ikone habe sich schon länger abgezeichnet. "Es gibt keine Todesursache. Es war ein langer Prozess, an dessen Ende der Patient gegangen ist", so Klepetko.



Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(wem)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Merkurius am 21.05.2019 11:59 Report Diesen Beitrag melden

    Ohne Zweifel ein erfülltes Leben

    Ein grosser Kämpfer hat uns verlassen. Auf ewig unvergessen.

  • MuehsLee am 21.05.2019 12:07 Report Diesen Beitrag melden

    Kapperl runter für immer

    Ein untypischer Österreicher, weil nie a..kriechend verlässt uns für immer. Einer der besten seines Faches, egal ob Flug- oder F1-Job. Viel Kraft seiner Familie.

    einklappen einklappen
  • Hernalserin am 21.05.2019 12:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    R.I.P

    Eine große Persönlichkeit ist über die Regenbogenbrücke gegangen. Er hat, trotz seines Erfolges, nie die Bodenständigkeit verloren! Möge er in Frieden ruhen! Meine Anteilnahme gilt seiner Familie.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • keywester am 21.05.2019 21:17 Report Diesen Beitrag melden

    RIP et merci

    Niki wird in Paradeis die anderen Legende treffen: Fangio, Senna, Villeneuve

  • Franz Huss am 21.05.2019 17:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Danke

    Danke Niki

  • Pfleger Franz am 21.05.2019 16:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Krankenbett

    Die letzten Worte von Niki Lauda waren, wählt die SPÖ nicht mehr, sie tun nichts für unser Volk.

    • Thomas E. am 21.05.2019 18:30 Report Diesen Beitrag melden

      @ Pfleger Franz

      So etwas Pietätloses kann auch nur aus einer Ecke kommen.

    • eb am 21.05.2019 18:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Pfleger Franz

      Wie geschmacklos,aber wundert mich nicht dass es hier durchkam

    einklappen einklappen
  • Heimatland am 21.05.2019 16:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    emotionslos betrachtet

    Die Lungentransplatation war von Anfang an fragwürdig, jetzt hat sich das bestätigt. Hoffentlich hätte kein jüngerer die Spenderlunge benötigt!

    • Ehklar am 21.05.2019 16:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Heimatland

      Nicht immer sind Transplantationen erfolgreich, diese Frage könnte man sich dann immer stellen.

    • Ehklar am 21.05.2019 16:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Heimatland

      Ihr "logischer Schluss" ist auch bemerkenswert. Erst behaupten Sie einfach, dass diese Transplantation "fragwürdig" war. Dann bestätigten Sie Ihre Annahme damit, dass "man es am Ergebnis" sehen kann. Das "Ergebnis" ist das Ableben des Patienten, das allerdings nicht zeitnah eingetreten ist. Ich denke, dass ein verantwortungsbewusster Arzt den Aufwand und Erfolg dieses Eingriffs und natürlich auch den "Verlust" des Organs für andere Spender, sorgfältig abwägt. Aber natürlich, das gestehe ich zu, hat man als Niki Lauda bessere Karten

    • Tamara am 21.05.2019 17:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Heimatland

      Jeder hat das recht auf ein Spenderorgan, egal ob alt oder jung!

    • Heimatland am 21.05.2019 18:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Tamara

      hoffentlich bekommt es auch jeder über 65, auch wenn er nicht prominent ist!

    • eb am 21.05.2019 18:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Tamara

      im AKH ab einem bestimmten Alter nicht mehr

    • Ginger am 21.05.2019 20:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @eb

      Geld regiert die Welt, wie überall

    • Stewardess am 21.05.2019 21:59 Report Diesen Beitrag melden

      @Tamara

      Jeder ist gleich, manche sind gleicher...

    einklappen einklappen
  • Ewald am 21.05.2019 16:20 Report Diesen Beitrag melden

    Unbeugsamer Wille in Person

    Ein wahrer Champion ist leise abgetreten. Diesen herausragenden Sportler werde ich nie vergessen. Sein Wirken hätte für mehrere Leben gereicht. Wird mir stets als einer der herausragendsten Persönlichkeiten meiner Zeit in Erinnerung bleiben.