PS-Reformen

30. November 2017 21:00; Akt: 30.11.2017 21:00 Print

Diese Änderungen warten 2018 auf die Formel-1-Fans

Nach der Saison ist vor der Saison! Am 25. März startet die Formel 1 beim Grand Prix von Australien wieder durch. Für die Fans gibt es einige Neuerungen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vollgas! Am 25. März startet die Formel 1 in Melbourne in die neue Saison. Was ändert sich in der Motorsport-Königsklasse 2018, was bleibt gleich? "Heute" hat die Übersicht.

Die Piloten: Bei den Top-Teams gibt es keine Änderungen. Mercedes setzt auf Lewis Hamilton und Valtteri Bottas. Für Ferrari fahren Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen. Max Verstappen und Daniel Ricciardo geben für Red Bull Gas. Bei Williams könnte Robert Kubica auf Felipe Massa folgen. Sauber will ein Talent aus dem Ferrari-Nachwuchs ins Cockpit holen.

Die Boliden: Ab 2018 ist der Kopfschutz "Halo" Pflicht. Der Stahlbügel über dem Helm soll die Piloten vor herumfliegenden Teilen schützen. Die Optik ist bei Piloten wie bei Fans umstritten. Außerdem setzt das Bauteil die Geschwindigkeit der Autos wegen dem Gewicht und der Aerodynamik etwas herab.

Die Regeln: Es gibt pro Rennen sieben statt vier Reifenmischungen. Dafür müssen die Piloten mit drei statt vier Motoren pro Saison auskommen. Biometrische Handschuhe messen während der Rennen den Puls der Fahrer. Die Daten sollen bei Unfällen den Rettern die Risiko-Einschätzung erleichtern.

Der Kalender: Es bleibt wie in der Vorsaison bei 21 Rennen. Der Auftakt steigt am 25. März in Australien, das letzte Rennen findet am 25. November in Abu Dhabi statt. In Österreich ist die Formel 1 am 1. Juli zu Gast. Am 22. Juli steigt das Comeback in Deutschland mit dem Rennen in Hockenheim. Auch Frankreich ist nach zehn Jahren Pause zurück im Kalender (Le Castellet am 24. Juni). Nicht mehr dabei: Malaysia.

Das Marketing: Ab März soll es einen komplett neuen Internet-Auftritt geben. Das neue Logo der Formel 1 wurde bereits beim Saisonfinale in Abu Dhabi vorgestellt. Das bisher verwendete Logo war bereits mehr als 20 Jahre im Einsatz. Auch das Geschäft mit Fanartikeln soll professionalisiert werden.


Das könnte Sie auch interessieren:

(gr)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • carrkizz hermann am 05.12.2017 05:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nein danke ...

    Halo braucht niemand. Oder hätte Halo Massa in Monza bei dem Schrauben , der ihm ins Auge flog, geholfen? Sicher nicht.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • carrkizz hermann am 05.12.2017 05:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nein danke ...

    Halo braucht niemand. Oder hätte Halo Massa in Monza bei dem Schrauben , der ihm ins Auge flog, geholfen? Sicher nicht.