Das war das Jahr 2017

25. Dezember 2017 09:36; Akt: 25.12.2017 09:36 Print

F1-Highlights: Das große Duell Hamilton vs. Vettel

Die Formel 1-Saison war geprägt vom WM-Duell zwischen Lewis Hamilton und Sebastian Vettel. Wir blicken noch einmal auf das Jahr 2017 zurück.

RATING: Wer ist der beste Formel 1-Pilot 2017?

Zum Thema
Fehler gesehen?

Schon vor dem Start in die Formel 1-Saison 2017 stand fest, dass auf jeden Fall ein neuer Champion gekrönt wird. Titelverteidiger Nico Rosberg verabschiedete sich von der Königsklasse. Die Reifen und Autos wurden breiter, ein Streckenrekord nach dem anderen wurde pulverisiert. Das Formel 1-Jahr hatte zahlreiche Highlights zu bieten.

Am 26. März startete die neue Saison traditionell im Albert Park von Melbourne in Australien. Unter großem Jubel meldete sich Ferrari zurück am Siegertreppchen, Sebastian Vettel holte sich den Sieg vor Lewis Hamilton. Der Brite schlug dann beim Großen Preis von China zurück und gewann vor Vettel. Dieses Duell sollte die komplette Saison prägen.

Hitziges Duell eskaliert in Baku

Nach seinem Sieg beim legendären Grand Prix von Monaco hatte Sebastian Vettel seinen Vorsprung auf Lewis Hamilton schon auf 25 Punkte ausgebaut. Beim Baku-Grand-Prix in Aserbaidschan krachte es erstmals zwischen den beiden so richtig. Während einer Safety-Car-Phase fuhr sich Vettel an Hamiltons Auto den Frontflügel ab, daraufhin zuckte der Deutsche aus und rammte den Briten. Das WM-Duell wurde endgültig zur emotionalen Angelegenheit.

In Spielberg hatte abermals Vettel die Nase vorne. Zwar wurde auf dem Red Bull Ring am Ende die finnische Hymne für Valtteri Bottas gespielt, Sebastian Vettel reklamierte aber einen Fehlstart des Mercedes-Fahrers. Erst die TV-Bilder bewiesen, dass der Finne einfach nur das perfekte Timing erwischte, Vettel war mit Platz zwei auch nicht unglücklich.

Vettel scheitert an der Technik

Mit seinem Heim-Triumph beim Grand Prix in Silverstone rückte Hamilton aber bis auf einen Punkt an Vettel heran. Der heiße Formel 1-Sommer nahm seinen Lauf. Während Lewis Hamilton fleißig dicke Punkte sammelte, kämpfte Sebastian Vettel immer wieder mit technischen Problemen. Den absoluten Wendepunkt in der Weltmeisterschaft lieferte der Grand Prix von Singapur. Auf einer absoluten Ferrari-Strecke war ein Sieg für die Scuderia vorprogrammiert, doch ein Start-Crash von Vettel mit Max Verstappen und Kimi Räikkönen ließ das Pendel in Richtung Hamilton ausschlagen. Beim Grand Prix von Mexiko krönte sich Lewis Hamilton vorzeitig zum vierfachen Weltmeister.

Durchwachsenes Jahr für Red Bull

Für Red Bull Racing lief die Saison relativ durchwachsen. Neben 13 Rennausfällen feierten die Bullen aber auch drei Siege. Daniel Ricciardo jubelte in Baku, holte aber auch sieben dritte Plätze. Max Verstappen gewann in Malaysia und Mexiko.

Lachnummer der Saison war wieder einmal McLaren-Honda mit Superstar Fernando Alonso. Mit gefühlten 1000 Grid-Penalties holte man lediglich 30 WM-Punkte, nur Sauber (5) war noch schlechter.


Das könnte Sie auch interessieren:

(Heute Sport)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Peter am 26.12.2017 08:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum wurde Vettel nicht bestraft

    Vettel ist einfach nur charakterlos! Bottas wegen Fehlstarts, welcher aber keiner war, anschwärzen und dann absichtlich in Hamilton hineinkrachen! Sportlich und charakterlich einfach nur wertlos der Piefke!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Peter am 26.12.2017 08:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum wurde Vettel nicht bestraft

    Vettel ist einfach nur charakterlos! Bottas wegen Fehlstarts, welcher aber keiner war, anschwärzen und dann absichtlich in Hamilton hineinkrachen! Sportlich und charakterlich einfach nur wertlos der Piefke!