Wir haben nachgerechnet

22. November 2017 17:43; Akt: 22.11.2017 17:43 Print

Wie viel kostet eigentlich ein Formel 1-Bolide?

100.000 Euro hier, eine Million da, dort noch einmal 60.000. Wer ein Formel 1-Auto bauen möchte, der muss tief ins Geldbörserl greifen.

 (Bild: GEPA-pictures.com)

(Bild: GEPA-pictures.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bevor die aktuelle Formel 1-Saison mit dem großen Finale in Abu Dhabi zu Ende geht, haben wir uns die Frage aller Fragen gestellt. Was kostet eigentlich ein Formel 1-Auto? Klar ist, dass jedes Auto ein absolutes Einzelstück ist und je nach Strecke drei bis vier Millionen Euro wert ist.

Das teuerste Teil ist eindeutig der Motor. Die Antriebseinheit kostet knapp eine Million Euro. Ebenfalls nicht billig ist das Chassis der Boliden, das auf knapp eine halbe Million Euro kommt. Motorabdeckungen, Seitenkästen und Unterboden verschlingen 250.000 Scheine. Dazu kommen noch die Flügel (150.000) und Radaufhängungen (200.000) und das ganze "Kleinzeug".

Ein Formel 1-Lenkrad kostet zum Beispiel 60.000 Euro, die Reifen hingegen sind mit 1500 Euro eher ein Schnäppchen. Diese Berechnungen stammen alle von Force India. Es ist anzunehmen, dass die High-End-Boliden von Mercedes und Ferrari noch ein Schäuferl mehr verschlingen.


Das könnte Sie auch interessieren:

(Heute Sport)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sochal am 22.11.2017 23:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Technik kostet nun mal was

    Spitzensport kostet auch spitzengeld. Aber ich finde es gar nicht so schlimm. Ein top Fuel Dragster kostet pro Sekunde laufzeit 2500, wenn die gesamte Crew Gratus arbeitet und mal nix kaputt geht.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sochal am 22.11.2017 23:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Technik kostet nun mal was

    Spitzensport kostet auch spitzengeld. Aber ich finde es gar nicht so schlimm. Ein top Fuel Dragster kostet pro Sekunde laufzeit 2500, wenn die gesamte Crew Gratus arbeitet und mal nix kaputt geht.