Hasenhüttl ist Southampton-Coach

06. Dezember 2018 16:28; Akt: 06.12.2018 16:28 Print

"Garantie gibt es nur beim Waschmaschinen-Kauf"

Ralph Hasenhüttl ist der erste österreichische Trainer in der Premier League, wurde am Donnerstag als Southampton-Coach vorgestellt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Donnerstag wurde Ralph Hasenhüttl offiziell als neuer Coach von Southampton vorgestellt. In einer launigen Pressekonferenz stellte sich der 51-Jährige Steirer dutzenden Journalisten, sorgte mit markanten Sprüchen für Lacher.

Hasenhüttl hatte am Mittwoch einen Vertrag bis 2021 beim Tabellen-18. der Premier League unterschrieben. "Das erste Ziel ist, aus den Abstiegsrängen rauszukommen, so schnell wie möglich. Wir haben viele Spiele über Weihnachten, das macht es nicht leichter", blickt Hasenhüttl in die Zukunft. Seinen Einstand gibt er am Samstag gegen den direkten Konkurrenten Cardiff.

Titanic, Eisberge und Waschmaschinen

Der 51-Jährige brillierte neben ein paar Standard-Sätzen auch mit markanten Sprüchen. "Ich will hier meine Fußstapfen im Schnee hinterlassen. Das hab ich noch überall gemacht. Hier ist nicht der einfachste Job meiner Karriere, aber einfach wollte ich sowieso nie", so der ehemalige Leipzig-Coach. "Die Titanic ist von Southampton losgefahren, ich hoffe, ich treffe nicht gleich den ersten Eisberg", scherzte der Steirer.

"Im Fußball gibt es keine Garantien für Siege. Wenn man Garantien haben möchte, muss man sich eine Waschmaschine kaufen", brachte es der Steirer auf den Punkt. Der erste Österreicher als Trainer in der Premier League zu sein, bedeutet viel Druck für den 51-Jährigen. "Wenn ich versage, ist die Türe für andere Österreicher zu", schmunzelte der 51-Jährige.

Klopp kann kein Deutsch mehr

Hasenhüttl wird in der englischen Presse bereits als der "Klopp aus den Alpen" bezeichnet. Darüber konnte der 51-Jährige nur lachen. "Sein Deutsch ist anscheinend nicht mehr so gut, er wurde gefragt, was 'Hüttl' bedeutet, er sagte, es bedeute gar nichts. Aber mein Name ist eine kleine Hütte für Hasen."


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(Heute Sport)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: