Piste statt Fußball

10. Januar 2018 12:48; Akt: 10.01.2018 13:52 Print

Hinteregger erklärt seinen Start bei Promi-Skirennen

Augsburg-Verteidiger Martin Hinteregger glänzte in Flachau bei einem Skirennen. Doch macht das seinen Klub glücklich? Der 25-Jährige bleibt cool.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Countdown läuft! Am Samstag startet Augsburg in der deutschen Bundesliga mit dem Heimspiel gegen den HSV in die Frühjahrs-Saison. Fix eingeplant ist dabei auch das Auflaufen von Verteidiger Martin Hinteregger. Der ÖFB-Legionär nützte die Winterpause unter anderem für einen Besuch in der Heimat – und nahm an einem Charity-Skirennen in Flachau teil. Hat sein Klub nichts dagegen?

Merkt Augsburg nichts?

Skifahren birgt ein gewisses Verletzungs-Risiko, weswegen Fußball-Profis oft eine Klausel in ihrem Vertrag haben, die ihnen den privaten Pisten-Spaß verbietet. Ist das bei Hinteregger auch der Fall? "Keine Ahnung, so genau habe ich meinen Vertrag nicht gelesen", lacht er nach dem Rennen. Der Charity-Event im Flutlicht wurde übrigens live auf ORF Sport + übertragen. Auch das macht Hinteregger nicht nervös: "Das empfangen die in Augsburg eh nicht."

Winter-Fan

Die Freundin von Hinteregger besitzt in Flachau ein Hotel, wo ihr der gebürtige Kärntner nach dem Augsburg-Trainingslager auf Teneriffa einen Besuch abstattete. "Das warme Wet­ter ist nichts für mich. Fünf Tage sind schon okay, das reicht dann aber auch", meinte er über den Heimatbesuch. Jetzt freut er sich auf den Frühjahrs-Auftakt: "Gegen den HSV haben wir ein Heim­spiel, da zäh­len nur drei Punk­te für den FC Augs­burg."


Das könnte Sie auch interessieren:

(heute.at)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Andreas38 am 10.01.2018 13:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verletzungsgefahr

    Wundert mich das der Verein so etwas erlaubt. Wegen der Verletzungsgefahr.

    einklappen einklappen
  • Peter am 11.01.2018 03:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der aktuell beste Innenverteidiger von Österreich!

    Hinteregger's Einstellung taugt mir! Warum sollte nicht auch ein Fußballer seine Freizeit genießen dürfen?! Klauseln in Verträgen hin oder her!

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Peter am 11.01.2018 03:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der aktuell beste Innenverteidiger von Österreich!

    Hinteregger's Einstellung taugt mir! Warum sollte nicht auch ein Fußballer seine Freizeit genießen dürfen?! Klauseln in Verträgen hin oder her!

  • Andreas38 am 10.01.2018 13:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verletzungsgefahr

    Wundert mich das der Verein so etwas erlaubt. Wegen der Verletzungsgefahr.

    • Hubert Huber am 11.01.2018 10:35 Report Diesen Beitrag melden

      Wie bei Salzburg

      Hinteregger hatte schon in Salzburg einen Vertrag, dass ihm Skifahren erlaubte...

    einklappen einklappen