"Angenehm zu hören"

14. Februar 2018 16:08; Akt: 14.02.2018 16:08 Print

Dortmund will mit Stöger über neuen Vertrag reden

Peters Stögers Vertrag als Dortmund-Coach endet im Sommer. Doch nun ließ der Klub durchklingen, am Österreicher festhalten zu wollen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Peter Stöger und Borussia Dortmund – das passt! Seit der rot-weiß-rote Trainer den Klub im Dezember übernommen hat, setzte es keine Liga-Pleite mehr. Sieben Spiele ist er bereits ungeschlagen. Der 51-Jährige führte den BVB, der zwischendurch auf Platz acht abrutschte, zurück in die Champions-League-Ränge. Beste Eigenwerbung!

Umfrage
Soll Peter Stöger bei Dortmund bleiben?
64 %
22 %
14 %
Insgesamt 170 Teilnehmer

Denn Stögers Vertrag läuft zu Saisonende aus. Nun winkt ihm eine Verlängerung. "Zu gegebener Zeit werden wir entsprechende Gespräche führen und Entscheidungen bekannt geben", kündigt Klub-Boss Hans-Joachim Watzke an.

Bislang galt Hoffenheim-Trainer Julian Nagelsmann als Favorit auf den begehrten Job. Ihn hat Stöger bereits ausgestochen. "Peter hat noch kein Spiel verloren. Wenn es so weiter geht, wären wir blöd, wenn wir nich weitermachen würden", erklärte Watzke auf "Sky".

"Lässt mich nicht kalt"

Dass Stöger eine Zukunft in Dortmund hat, beweist auch die Tatsache, dass er in die Kaderplanung involviert ist. "Wir bekommen von ihm Einschätzungen", sagt Watzke.

Stöger nimmt das Lob gerne an. "Solche Worte lassen einen nicht kalt. Es ist angenehm zu hören, dass die Verantwortlichen nicht unzufrieden sind mit meiner Arbeit."

Das Ziel ist klar: Qualifikation für die Champions League. "Darauf konzentriere ich mich, darauf liegt der Fokus", sagt Stöger. Der Rest kommt dann von selbst.

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.