Am 28. Mai

21. Mai 2019 16:03; Akt: 21.05.2019 16:03 Print

Von Goisern, Pizzera & Jaus rocken Klima-Gipfel

"Keine heiße Luft, sondern klare Worte" soll der R20 Austrian World Summit am 28. Mai in Wien bringen. In den Dienst des Klima stellen sich auch viele namhafte Persönlichkeiten.

Hubert von Goisern tritt neben Ex-Skistar Aksel Lund Svindal, Pizzera&Jaus und Conchita beim Climate Kirtag am 28. Mai am Wiener Heldenplatz auf. (Bild: ORF 3)

Hubert von Goisern tritt neben Ex-Skistar Aksel Lund Svindal, Pizzera&Jaus und Conchita beim Climate Kirtag am 28. Mai am Wiener Heldenplatz auf. (Bild: ORF 3)

Zum Thema
Fehler gesehen?

"Less talk, more action": Das war das Motto, unter dem Arnold Schwarzenegger 2010 seine internationale Klimaschutzorganisation "R20 - Regions of Climate Action" gründete. Angesichts der drängenden und dringenden Herausforderungen, die der Klimawandel und seine Folgen mit sich bringen, habe dieses Motto nichts an seiner Gültigkeit verloren. Das Gegenteil sei der Fall, denn gerade der mangelnde Einsatz und die Umsetzung konkreter Maßnahmen für den Klimaschutz geraten zusehends unter Kritik.

Das soll beim Klima-Gipfel, der am 28. Mai in der Wiener Hofburg stattfindet, anders sein. Schon im Vorfeld fordert Schwarzenegger "Keine heiße Luft, sondern klare Worte". Unterstützt wird diese Forderung von namhaften Persönlichkeiten, die beim Climate Kirtag am Heldenplatz auftreten werden. Neben "Klima-Pippi" Greta Thunberg, Arnold Schwarzenegger, UN-Generalsekretär António Guterres sowie Präsidenten und Ministern aus aller Welt haben sich etwa Ex-Skistar Aksel Lund Svindal, das deutsche Model und Schauspielerin Barbara Meier und der ehemalige NASA-Astronaut Scott Kelly angesagt.

Hubert von Goisern als Special Guest beim Climate Kirtag

Getreu dem Motto "Klimaschutz geht uns alle an" sollen so viele Menschen wie möglich einbezogen und für den Klimaschutz begeistert werden, erklärt Organisatorin Monika Langthaler. Deshalb wird es neben der Konferenz ab 15 Uhr auch erstmals einen Climate Kirtag auf dem Heldenplatz geben, zu dem alle eingeladen sind, die sich interessieren und mitfeiern wollen.

Ab 17 Uhr werden unter anderem Arnold Schwarzenegger, Greta Thunberg, Aksel Lund Svindal sowie prominente Musiker wie Conchita Wurst, Pizzera & Jaus und Hubert von Goisern live auf der Bühne zu sehen sein.

Unter dem Motto "Fünf Kontinente" wird es bis 21 Uhr ein buntes Unterhaltungsprogramm samt internationaler Kulinarik geben, durch das Moderatorin Barbara Meier führen wird. "Wir freuen uns auf ein richtiges Klimafestival!", so Langthaler.

Schnelles Handeln und Umsetzung konkreter Maßnahmen unabdingbar

Im Vorfeld der Konferenz macht Organisatorin Monika Langthaler klar: "Arnold Schwarzenegger ist sehr fokussiert und will mehr Bewusstsein für den Klimawandel schaffen, aber plädiert auch für schnelles Handeln und die Umsetzung konkreter Lösungen. Bei unserer Konferenz soll also nicht um den heißen Brei herumgeredet werden!" Insbesondere die Politiker und die Vertreter der Wirtschaft, die auf die Bühne gebeten werden, sollen deshalb vor allem zwei Fragen beantworten: Welche Erfolge können sie in Sachen Klimaschutz verzeichnen und welche weiteren Schritte wollen sie konkret in Zukunft setzen?

R20 Austrian World Summit kein "One Day Event"

Der R20 Austrian World Summit solle eine Rolle "Matchmaker for Green Solutions" spielen. Dabei gehe es darum Partnerschaften zu stärken, Erfahrungen und Ideen auszutauschen und nachhaltige Klimaschutzprojekte schneller auf Schiene zu bringen. Und das auch abseits der großen jährlichen Konferenz, denn der R20 Austrian World Summit sei kein "One Day Event", sondern eine breit angelegte Initiative, die innovative Projekte für den Klimaschutz und eine entsprechende Vernetzung von Unternehmen und Regionen vorantreibe.

Initiative wurde 2017 von Schwarzenegger gestartet

Der R20 Austrian World Summit wurde 2017 von Arnold Schwarzenegger als internationale Plattform gestartet, die führende Politiker, Unternehmen, Vertreter der Zivilgesellschaft, Start-ups, Akteure aus Regionen und Städten sowie Experten zusammenbringt.

Die organisatorische Leitung übernahm die Ökologin und ehemalige grüne Nationalrätin Monika Langthaler, den Ehrenschutz Bundespräsident Alexander Van der Bellen. Ausgehend von dieser Initiative findet einmal im Jahr eine große, internationale Klimakonferenz in der Wiener Hofburg statt.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(lok)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Olli am 21.05.2019 22:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Klimagipfel?

    Da sinds halt wieder beinand, die Superheuchler!

  • Deptslave am 22.05.2019 08:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keiner außer Europa

    Es wird kalt sein am " Klima-Gipfel" , Dämmert es schon?

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Deptslave am 22.05.2019 08:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keiner außer Europa

    Es wird kalt sein am " Klima-Gipfel" , Dämmert es schon?

  • Olli am 21.05.2019 22:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Klimagipfel?

    Da sinds halt wieder beinand, die Superheuchler!