Prolo-Rapper

14. März 2019 12:28; Akt: 14.03.2019 13:06 Print

Finch Asozial bittet zum Tanz in die "Dorfdisko"

Auch wenn Finch Asozial irgendwie nicht danach aussieht, so ist er doch der neue Star am deutschen Rap-Himmel.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Er sieht aus wie eine Mischung aus Jens Weisflog (ehemaliger deutscher Skispringer) und Mike Werner (legendärer deutscher Kicker). Mit Prolo-Matte, Edel-Schnurrbart und verspiegelter Rennrad-Sonnenbrille vermutet man hinter Finch Asozial eher einen Solariumsbesitzer oder einen in de 80ern hängengebliebenen Kleinstadtzuhälter.

Doch der 27-Jährige ist Rapper. Und damit keineswegs erfolglos. Sein im Dezember veröffentlichtes Video zum Song "Abfahrt" hält momentan bei über 8 Millionen Klicks. Mit seinem Debütalbum "Dorfdisko" sagt der Brandenburger jetzt Capital Bra, RAF Camorra und Konsorten den Rap-Kampf an. Über Instrumentals, die vor 80er- und 90er-Nostalgie nur so triefen, rappt er Texte, die aus dem Leben all jener erzählen, die in diversen Formaten auf RTL 2 oder ATV sich selbst exponieren.

Seine erste Tour war schon vor Erscheinen von "Dorfdisko" ausverkauft. Mit Songs wie "Richtiger Saufen", "Der letzte echte Macho" oder "Ohne Kondom" scheint Finch Asozial einen echten Nerv getroffen zu haben. Den hat Money Boy in Österreich schon vor ein paar Jahren heftig angebohrt.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(baf)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: