Unfassbar

14. Januar 2018 11:51; Akt: 16.01.2018 13:48 Print

Kein Scherz, diese Fotos hat ein Profi geschossen

Ein US-amerikanisches Ehepaar hat eine Fotografin engagiert, um ein paar schöne Fotos fürs Familienalbum zu machen. Das Ergebnis ist kaum zu glauben.

Dieses Foto hat eine professionelle Fotografin gemacht - tatsächlich! (Video: Glomex/ProSieben)

Zum Thema
Fehler gesehen?

250 US-Dollar haben Pam und Dave Zaring für ein Familien-Fotoshooting hingelegt. Sie erwarteten sich ein paar nette Erinnerungsbilder, aufgenommen im Grünen mit allen Familienmitgliedern samt Hunden. Als sie die Aufnahmen von der angeblich professionellen Fotografin allerdings erhalten haben, konnten sie ihren Augen kaum trauen.

Umfrage
Hätten Sie das besser hinbekommen?

Von Photoshop bzw. richtiger Bildbearbeitung dürfte die Frau noch nie in ihrem Leben gehört haben. Die Gesichter sind derart verzerrt und überzeichnet, dass die Personen gar nicht mehr zu erkennen sind. Die Vierbeiner kommen auf den Familienporträts noch am besten weg.

Geschichte geht viral

Via Facebook bringt Pam Zaring die Fotos in Umlauf und macht ihrem Ärger Luft. "Ok. Das ist KEIN Scherz. Wir haben einem angeblich professionellen Fotografen 250 Dollar für ein Familien-Fotoshooting bezahlt. Bitte seht euch diese Fotos an, die sie uns TATSÄCHLICH geschickt hat...Sie sagte die Schatten sind wirklich blöd gefallen an diesem schönen, klaren, sonnigen Tag und dass ihr Professor ihr nie Retusche beigebracht hat."

Pam nimmt's mit Humor, sie schreibt weiters: "Ich hab seit Jahren nicht mehr so viel gelacht!!! Sowas könnte man nicht erfinden...nochmal, das ist KEIN Scherz."

Die unfassbare Foto-Fail-Geschichte der Familie wurde von Pam am Freitag via Facebook veröffentlicht. Seither wurde der Beitrag bereits über 350.000 Mal geteilt.

(ek)

Themen

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Helmut Dirk am 14.01.2018 13:23 Report Diesen Beitrag melden

    Berufsausbildung

    Das ist eben Amerika, ein paar Stunden eine Tätigkeit durchführen und schon gilt man als Facharbeiter oder Profi. In Ö muss man 3 Jahre lernen und praktisch arbeiten, um einen Berufsabschluss zu bekommen. Leider wird das bei uns auch schon in manchen Berufen aufgeweicht, offensichtlich mit Amerika als Vorbild.

    einklappen einklappen
  • webstart.at am 14.01.2018 13:34 Report Diesen Beitrag melden

    Ein wirklicher Profi mit Qualifikation

    LOL, der einzige Unterschied zw einem Amateur u einem Profi ist nicht die Qualifikation, sondern ob diese Tätigkeit hauptberuflich durchgeführt wird. ;)

  • Quanta am 14.01.2018 14:27 Report Diesen Beitrag melden

    Gibts nicht ....

    Das ist doch eindeutig ein Fake. Selbst mit einer billigen Einwegkamera oder Handy und als Laie bekommt man normale Bilder, normale Gesichter und keine Masken !!!!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Josef am 15.01.2018 07:32 Report Diesen Beitrag melden

    Profi

    Ich bin ja kein professioneller Fotograf, aber solche Fotos sind eigentlich ein Fall für die Delete-Taste.

  • Das omen am 15.01.2018 02:37 Report Diesen Beitrag melden

    alt und neu verträgt sich manchmal nicht

    ich kenne das problem. es liegt an der grafikkarte. als wir einen neuen pc gekauft haben, hatten wir das gleiche problem. die bearbeitung der fotos hat auf unseren pc einwand frei ausgesehen, aber bei alten monitoren sah es so aus wie hier. als wird das bemerkt haben, haben wir den alten monitor als zweiten monitor zur kontrolle installiert, um die fotos noch einmal zu korrigieren.

  • Nuli am 14.01.2018 23:03 Report Diesen Beitrag melden

    Vielleicht besser

    Wer weiß wie sie vorher ausgesehen haben

  • Frank Gosebruch am 14.01.2018 17:14 Report Diesen Beitrag melden

    Und die Hunde...?

    Ärgerlich daß die Hunde nicht auch so sorgfältig bearbeitet wurden:

  • S.Oliver am 14.01.2018 15:58 Report Diesen Beitrag melden

    Hui!

    Wundert einen dass sie Hunde so normal aussehen. Augen auf bei der Berufswahl kann man da nur sagen.