Amoklauf an US-Schule

14. Februar 2018 22:39; Akt: 15.02.2018 09:04 Print

Schüler filmt wie Schütze das Feuer eröffnet

Unter den Tischen kauernd filmte ein Schüler das Klassenzimmer. Plötzlich ballert der Schütze los, Menschen beginnen zu schreien als überall Kugeln einschlagen.

Bildstrecke im Grossformat »
Amokläufer Nikolas Cruz mit seiner Anwältin. Amokschütze Nikolas Cruz bei seiner Festnahme. Credit: Privat Bei einem Amoklauf an einer Schule im US-Bundesstaat Florida wurden 17 Menschen getötet, Dutzende weitere verletzt. Bei einem Amoklauf an einer Schule im US-Bundesstaat Florida wurden 17 Menschen getötet, Dutzende weitere verletzt. Bei einem Amoklauf an einer Schule im US-Bundesstaat Florida wurden 17 Menschen getötet, Dutzende weitere verletzt. Bei einem Amoklauf an einer Schule im US-Bundesstaat Florida wurden 17 Menschen getötet, Dutzende weitere verletzt. Bei dem blutigen Amoklauf an einer Schule in Parkland, Florida (etwa 55 km nördlich von Miami) sollen mindestens 14 Opfer verletzt worden sein. Es habe auch "mehrere Tote" gegeben, so der örtliche Sheriff. Bei einem Amoklauf an einer Schule im US-Bundesstaat Florida wurden 17 Menschen getötet, Dutzende weitere verletzt. Bei einem Amoklauf an einer Schule im US-Bundesstaat Florida wurden 17 Menschen getötet, Dutzende weitere verletzt. Bei einem Amoklauf an einer Schule im US-Bundesstaat Florida wurden 17 Menschen getötet, Dutzende weitere verletzt. Bei einem Amoklauf an einer Schule im US-Bundesstaat Florida wurden 17 Menschen getötet, Dutzende weitere verletzt. Bei einem Amoklauf an einer Schule im US-Bundesstaat Florida wurden 17 Menschen getötet, Dutzende weitere verletzt. Ein Mann in Handschellen wird vom Tatort abgeführt. Medienberichten zufolge, soll es sich dabei um den mutmaßlichen Amokläufer handeln. Bei einem Amoklauf an einer Schule im US-Bundesstaat Florida wurden 17 Menschen getötet, Dutzende weitere verletzt. Bei einem Amoklauf an einer Schule im US-Bundesstaat Florida wurden 17 Menschen getötet, Dutzende weitere verletzt. Schüler laufen in Panik aus der Highschool. im Gebäude ist immer noch der Amokläufer. Credit NBC Footballtrainer Aaaron Feis sist eines der Opfer von Amokläufer Nikolas Cruz. Ein junger Mann wird in einen Notarztwagen verladen. Laut der Bildinformation der Nachrichtenagentur Reuters hat die Polizei diesem zuvor Handschellen angelegt. Die Einsatzkräft evakuieren die verblieben Schüler der Marjory Stoneman Douglas High School. Bei einem Amoklauf an einer Schule im US-Bundesstaat Florida wurden 17 Menschen getötet, Dutzende weitere verletzt. Ein Mann in Handschellen wird vom Tatort abgeführt. Medienberichten zufolge, soll es sich dabei um den mutmaßlichen Amokläufer handeln. Bei einem Amoklauf an einer Schule im US-Bundesstaat Florida wurden 17 Menschen getötet, Dutzende weitere verletzt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Amokläufer hat am späten Mittwochabend (MEZ) an der Marjory Stoneman Douglas High School in Parkland, Florida, das Feuer auf Schüler und Lehrer eröffnet und mindestens 17 Menschen getötet.

Kurz nach dem Attentat teilte die Polizei von Broward mit, dass mindestens 14 Verletzte, in umliegende Krankenhäuser eingeliefert wurden. Vier von ihnen befinden sich in "kritischem Zustand".Alle Details und weitere Infos finden Sie hier >>>

Noch während der Schütze durch das Gebäude streifte, schickten die unter ihren Tischen kauernden Jugendlichen Nachrichten an ihre Angehörigen. So landete auch das Video eines Schülers im Internet, der mitfilmte, wie der Angreifer das Feuer eröffnet (siehe unten). Mindestens 16 Schüsse sind zu hören, im Klassenzimmer bricht Panik aus. "Heilige Schei***", ist der Teenager, der den Vorfall aufzeichnete, zu hören. "Oh mein Gott!"



Der Amokschütze, ein 19-jähriger Ex-Schüler namens Nikolas Cruz, wurde inzwischen festgenommen. Sein Motiv ist zur Zeit noch unklar, Ermittler sprachen bisher allerdings von "sehr, sehr beunruhigenden" Social-Media-Postings.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Das omen am 15.02.2018 01:58 Report Diesen Beitrag melden

    fragen die mir durch den kopf gehen...

    mir hats bei dem video richtig den magen zusammen gezogen. und irgend wie schäme ich mich das ich es angeklickt habe. wo liegt da die grenze ? habe ich mich an dem leid anderer ergötzt oder wollte ich nur die nachrichten erfassen? kann so etwas als abschreckung dienen? ich weiss es nicht. aber möglicherweise kann mir wer diese grenze erklären? kann mir wer erklären was einen menschen zu solch grauenhaften taten bringt? ist es die lust zu töten oder die lust der rache? können videospiele so eine grauenhafte tat auslösen, war es mobbing? war es eine verzweiflungstat oder war es pure aggresion?

    einklappen einklappen
  • Tirolerin Egger am 15.02.2018 05:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    schrecklich

    Ein Wahnsinns Tät... passiert immer wieder... Wo sind die Zeiten wo wir noch ruhig herum geh'n können? Eins ist sicher, unschuldige junge Menschen sind gestorben . Mein Beileid und viel Kraft für die Familie Freunde KollegenInnen.... R.I.P.

    einklappen einklappen
  • No Weapons am 15.02.2018 07:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Härteres Waffengesetz !

    Da sieht man wieder die lockeren Waffengesetze in den USA! Dort hat schon jeder eine Waffe, Großväter lernen ihren kleinen Enkel schon das schießen. Bei uns ist der Respekt vor dem Gebrauch einer Waffe noch vorhanden, abgesehen davon, dass man sie nicht so einfach erwerben kann wie in den Staaten. Schnelle Genesung den Verletzten und Beileid den Hinterbliebenen, einfach nur schrecklich!

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Ich am 15.02.2018 08:40 Report Diesen Beitrag melden

    Ich

    Wieso versuchen die das nicht bei läute die sich wehren weil das die größten feiglinge sind immer auf unschuldige ein chaos mein beileid

  • No Weapons am 15.02.2018 07:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Härteres Waffengesetz !

    Da sieht man wieder die lockeren Waffengesetze in den USA! Dort hat schon jeder eine Waffe, Großväter lernen ihren kleinen Enkel schon das schießen. Bei uns ist der Respekt vor dem Gebrauch einer Waffe noch vorhanden, abgesehen davon, dass man sie nicht so einfach erwerben kann wie in den Staaten. Schnelle Genesung den Verletzten und Beileid den Hinterbliebenen, einfach nur schrecklich!

  • Tirolerin Egger am 15.02.2018 05:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    schrecklich

    Ein Wahnsinns Tät... passiert immer wieder... Wo sind die Zeiten wo wir noch ruhig herum geh'n können? Eins ist sicher, unschuldige junge Menschen sind gestorben . Mein Beileid und viel Kraft für die Familie Freunde KollegenInnen.... R.I.P.

    • Manfred Otto Deutsch am 15.02.2018 10:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Tirolerin Egger

      ich frage mich ernsthaft, was das für User sind, die bei diesem Kommentar die Daumen nach Unten drücken. Sind das eventuell auch solche, die sich darüber erfreuen ?

    einklappen einklappen
  • Theodorakis am 15.02.2018 02:07 Report Diesen Beitrag melden

    Es krankt in den eigenen Reihen

    der US Army. Der Schütze wurde vom Militär ausgebildet war Mitglied des Junior Reserve Officers' Training Corps daher die "Effizienz" des Tötens. Üblicherweise schickt man diese "Energiebündel" an die Front zum Abreagieren.

    • Wonderer am 15.02.2018 03:42 Report Diesen Beitrag melden

      die Ausbildung wird wohl nicht der Auslö

      nageh deswegen wird man aber nicht zum Massenmörder... da gibts wohl andere Gründe.... sehr oft sind die Gründe auf Mobbing oder auf das verschwimmen der Realität ausgelöst durch Videospiele oder Internet zu suchen. Ansonsten hätten wir wohl viele Massenmörder.

    • Patrick am 15.02.2018 10:30 Report Diesen Beitrag melden

      HOHOHO

      aber die ausbildung war das training für seinen effektiven amoklauf.. durch videospiele oder internet? was ist das für ne dumme aussage? es gibt mehr leute die videospiele oder im internet unterwegs sind als beim bundesheer sind. da müsste es laut deiner aussage ja viel mehr amokläufe geben. wer heute noch glaubt videospiele oder internet sind ein auslöser der glaub auch noch an den weihnachtsmann

    einklappen einklappen
  • Das omen am 15.02.2018 01:58 Report Diesen Beitrag melden

    fragen die mir durch den kopf gehen...

    mir hats bei dem video richtig den magen zusammen gezogen. und irgend wie schäme ich mich das ich es angeklickt habe. wo liegt da die grenze ? habe ich mich an dem leid anderer ergötzt oder wollte ich nur die nachrichten erfassen? kann so etwas als abschreckung dienen? ich weiss es nicht. aber möglicherweise kann mir wer diese grenze erklären? kann mir wer erklären was einen menschen zu solch grauenhaften taten bringt? ist es die lust zu töten oder die lust der rache? können videospiele so eine grauenhafte tat auslösen, war es mobbing? war es eine verzweiflungstat oder war es pure aggresion?

    • dasOhm am 15.02.2018 04:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Das omen

      Eigentlich kann alles dazu führen, eine Faustregel gibt es nicht. Nicht jeder der Egoshooter spielt oder gemobbt wird tut so etwas usw. Auch das Anklicken des Videos ist nichts wofür Sie sich knechten müssen, es dient der Bildung von Ressilienz - geistige, psychische Widerstandskraft. Aus Schwäche wegzusehen ist immer der falsche Weg.

    • Böses Omen am 15.02.2018 06:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Das omen

      Ganz einfach - andere Menschen. Wer weiß was ihm alles angetan wurde. Aber vll ist er einfach nur schwer gestört.

    • kami am 15.02.2018 06:36 Report Diesen Beitrag melden

      Informationsfluss kennt keine Grenzen

      Es ist völlig okay dass du es dir angesehen hast,Mischung aus Interesse und Anteilnahme,daran ist nichts falsch.aber ich verstehe dein Gefühl,weil es mir anfangs auch so ging.ich finde es gut wenn man miterlebt wie es ist,denn wer erlebt der versteht.ICH BIN ENTSETZT und es macht mich wütend und traurig! Und es spornt mich an etwas ÄNDERN ZU WOLLEN! ich finds gut dass ich es angesehen habe denn JETZT kann ich erst nachvollziehen WIE schlimm das alles wirklich ist....und ja wer sowas macht hat SEHR VIELE Aggressionen,kein Mensch macht das der sich noch halbwegs im Griff hat,egal wie frustriert

    • Das omen am 15.02.2018 06:40 Report Diesen Beitrag melden

      kritisch ist nicht immer gefragt aber...

      die frage ist wohl eher ob wir als gesellschaft dazu beitragen. schaffen wir uns geister die wir nicht mehr los werden? bei den ganzen amokläufen ist eine sache meiner meinung nach immer zu kurz gekommen. die suche nach der ursache. warum ist es so weit gekommen. und tragen wir mitschuld. solche taten sind natürlich auf das schwerste zu verurteilen und es ist durch nichts zu rechtfertigen. trotzdem sind das wichtige fragen.

    • Poesie am 15.02.2018 10:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Das omen

      Genau so sehe ich das auch

    • Kritischer Geist am 15.02.2018 12:28 Report Diesen Beitrag melden

      @das Omen

      Ich teile Ihre Bedenken. Ein wichtiges Tatmotiv bei solchen Amokläufern ist das krankhafte Bedürfnis, zumindest einmal im Leben etwas Bedeutendes getan zu haben und in den Medien zu erscheinen - und wenn es nur durch eine Bluttat ist. Nichts fördert stärker solche Taten als der mediale Hype, den so etwas auslöst. Wüssten diese Amokläufer, dass sich niemand um ihren Wahnsinn schert, dann würde sie solche Taten nicht begehen. Den meist narzisstisch gestörten Amokläufern geht es um ihre Allmachtsgefühle und die werden durch mediale Aufmerksamkeit noch geschürt.

    einklappen einklappen